Spatenstich für Feuerwehrhaus. Die Gemeinde lud vor Kurzem zum Spatenstich für den Zubau des Feuerwehrhauses ein. Die Fertigstellung ist für Anfang 2021 geplant.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 11. März 2020 (03:20)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Machten den Spatenstich. Alfred Stifter, Thomas Lagler, Sandra Wimmer, Vizebürgermeister Stefan Nemeth, Günther Gugler, Ronald Reumann, Bürgermeisterin Angelika Mileder, Peter Wimmer, Kommandant Rudi Fercsak, Felix Zoncsich, Ortsvorsteher Daniel Mersits und Thomas Schreiner.
Kuzmits

Die Feuerwehr darf sich demnächst über mehr Platz in ihrem Feuerwehrhaus freuen. Vor Kurzem erfolgte nämlich der Spatenstich im Beisein von Vertretern der Gemeinde sowie den Firmengeschäftsführern. Die Bauzeit für den Anbau der neuen Fahrzeughalle soll rund fünf Monate betragen. Im Anschluss wird das bestehende Gebäude saniert. Geplant wurde der Zubau von der Firma Plansol GmbH. Die neue Fahrzeughalle wird rund 120 Quadratmeter Platz bieten. Die alte Fahrzeughalle wird zu Garderoben für Damen und Herren umgestaltet. Der Veranstaltungssaal im Obergeschoss soll erhalten bleiben.

Die Kosten für das Projekt belaufen sich auf rund 560.000 Euro. „Das alte Feuerwehrhaus wurde 1981 erbaut und außerdem hatten wir schön langsam ein Platzproblem. Es ist höchste Zeit für einen Umbau“, so Kommandant Rudi Fercsak.

Im April erhält die Feuerwehr außerdem ein neues Tanklöschfahrzeug. Das alte TLF wird dem Feuerwehrmuseum in Eisenstadt zur Verfügung gestellt.