Zubau für Kindergarten geplant. Bis zur nächsten Gemeinderatssitzung in Unterrabnitz-Schwendgraben soll es Pläne für den Zubau geben.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 04. Oktober 2018 (10:12)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Kindergarten Kinder Zeichnen Malen Symbolbild
Pixabay

Bei der Gemeinderatssitzung am vergangenen Freitag fasste man einstimmig den Beschluss, Planungen für einen Zubau des Kindergartens zu vergeben. Seit Jahren wird in Unterrabnitz-Schwendgraben über mögliche Lösungen für die Platznot im Kindergarten nachgedacht und diskutiert.

Im Kindergartenjahr 2013/14 war erstmals die gesetzlich festgelegte Gruppenhöchstzahl von 25 Kindern überschritten worden. Da der Kindergarten keinen Raum für eine zweite Gruppe bot, übersiedelte eine Gruppe ins Vereinshaus, wobei die Befristung des Landes für diese provisorische Gruppe im Juli dieses Jahres ausgelaufen war.

Bürgermeister Franz Haspel führte bei der Gemeinderatssitzung am Freitag aus: „Wir haben in der ÖVP-Fraktion über das Thema gesprochen und haben uns entschlossen, dass wir einen Zubau machen möchten. Wir wollen es jedem Elternteil ermöglichen, die Kinder in Unterrabnitz unterzubringen.“

Vizebürgermeister Martin Maschler (ÖVP) meinte, dass es auch angedacht sei, dass man im Kindergarten dann auch Kinder ab eineinhalb Jahren betreut. „Als nächsten Schritt brauchen wir einen Planer. Diese Planungsarbeiten sollten bis zur nächsten Sitzung da sein, denn wir haben Zeitdruck.“

Schließlich wurde von den Gemeindemandataren einstimmig beschlossen, dass Bert Wiedenhofer aus Piringsdorf mit den Planungsarbeiten beauftragt wird.