Ortsreportage Lutzmannsburg

Lutzmannsburg feiert 800 Jahre Weinbau.

BVZ Redaktion Erstellt am 27. Juli 2018 | 10:05
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Lutzmannsburg
Lena Böhm, Linda Pacher, Emily Pacher, Leonie Priedl, Nina Varga, Hannah Mörkl und Bürgermeister Christian Rohrer stoßen bei der neuen Aussichtsplattform bei der Rabnitz auf ein gutes Gelingen des Rotweinerlebnisses an
Foto: Roznyak

Von 3. bis 6. August lädt die Rotweingemeinde Lutzmannsburg zum Internationalen Rotweinerlebnis mit Jubiläumsprogramm ein. An allen vier Tagen werden mehr als 100 erlesene Weine der Lutzmannsburger Winzerfamilien sowie den Gastwinzern aus den Nachbarländern Ungarn, Slowenien und Slowakei am wunderschönen Dorfanger zur Verkostung angeboten. Im Zentrum steht die Rebsorte Blaufränkisch und ihre Spielarten im internationalen Vergleich. Für das Jubiläum wurde ein neues Rotweinglas mit dem 800-Jahre-Weinbau-Logo gestaltet.

Lutzmannsburg wurde 1156 erstmals urkundlich erwähnt, als König Gesa II. den beiden bayernstämmigen Kleinadeligen Ritter Gottfried und Ritter Albrecht das Dorf „Lusman“ verlieh. Schon damals war Lutzmannsburg als „Markt“ genannt und ist somit auch die älteste Marktgemeinde des Burgenlandes. Der Weinbau in Lutzmannsburg wurde erstmals 1218 urkundlich erwähnt, als die deutschen Siedler den verwilderten Weinbau wieder in Schwung brachten und das gesamte Gebiet des heutigen „Lutschburger Weingebirges“ mit Reben bepflanzten.

Der Blaufränkisch zeichnet sich durch seine unverkennbare elegante und kräftige, aber niemals überladene Struktur aus: Erdig-würzige Noten gepaart mit verführerisch-fruchtigen Kirsch- und Beerenaroma versprechen mit jedem Glas ein unvergleichliches Rotweinerlebnis.

Programm:

Ab 19 Uhr Start des Internationalen Rotweinerlebnisses Lutzmannsburg 19.30 Uhr — Feierliche Eröffnung durch Weinbauvereinsobmann Günther Toth und Bürgermeister Christian Rohrer sowie durch die Burgenländische Weinkönigin Anna I . Die Festrede zu „800 Jahre Weinbau in Lutzmannsburg“ hält Mag. Oswald Gruber. Live-Musik wird es von Richy‘s Combo geben.

Samstag, 4. August

Ab 18 Uhr Live-Musik mit „Die 4 Weinbeißer“ beim Internationalen Rotweinerlebnis am Dorfanger.

Sonntag, 5. August

9.30 Uhr — Gottesdienst zum Jubiläum „800 Jahre Weinbau“

11 bis 12 Uhr — ORF Burgenland Radio-Frühschoppen mit Live-Übertragung in den Bundesländern Burgenland, Wien, Niederösterreich, Steiermark und Salzburg.

13.30 Uhr Ernennung der Marktgemeinde Lutzmannsburg zur Fairtrade-Gemeinde .

14 Uhr Rotweinerlebnis-Genuss-Markt in Zusammenarbeit mit Slow Food Burgenland und Slow Food Pressburg. Live Musik mit den Oberloisdorfer Dorfmusikanten .

Montag, 6. August

18 Uhr — Blauer Montag mit Live-Musik von Hannes TopMusic.   Infos: www.rotweinerlebnis.at

Jugend belebt das Dorf

Der Burschenkirtag der Burschenschaft Strebersdorf sowie der Lutschburger Jugendkirtag gehen im September über die Bühne. 

Von 15. bis 16. September geht der fünfte Burschenkirtag der Burschenschaft Strebersdorf im Feuerwehrhaus über die Bühne. Gestartet wird am Samstag um 13 Uhr. Ein Bierkistenlauf in Zweier Teams startet um 15 Uhr. Es sind zirka zwei Kilometer sowie ein Aufgabenparcours zu bewältigen. Zehn Flaschen Bier sind pro Team inkludiert. Anmeldungen sind unter info@jugend-strebersdorf.at möglich.

Für Tanzstimmung wird Hannes Top Music sorgen. Am zweiten Tag startet der Kirtag um 11 Uhr mit den Oberloisdorfer Dorfmusikanten und der Möglichkeit zum Mittagessen. Bei einer Tombola (15 Uhr) können wertvolle Preise gewonnen werden. An beiden Tagen gibt es eine Hupfburg, eine Schießbude sowie Kinderschminken.

OR Lutzmannsburg
zVg

Die „Lutschburger Jugend“ zählt zu den aktivsten Vereinen von Lutzmannsburg. Zirka 25 Mädchen und Burschen organisieren jedes Jahr einige Events. Das Osterfeuer, das „Lutschburger Maibaumfest“, das „Wein-Pong-Turnier“ am Kirtagsamstag (22. September), der Kirtagsonntag mit Frühschoppen und Nachmittagsprogramm (23. September), sowie ein Punschstand in der Vorweihnachtszeit sind traditionelle Fixpunkte im Veranstaltungskalender der Gemeinde.

zVg
Laden ein. Die Burschenschaft Strebersdorf sowie die Lutschburger Jugend veranstalten jeweils einen Kirtag im September.
zVg

Kurz notiert:

Die Feuerwehr Strebersdorf lädt von 27. bis 29. Juli (Freitag ab 18 Uhr, Samstag ab 16 Uhr und Sonntag ab 10 Uhr) zum Heurigen im Feuerwehrhaus ein.

Konzert. Am 2. August um 19 Uhr findet ein Konzert mit „Coro Piccolo“ in der evangelischen Kirche statt.

Internationales Rotweinerlebnis. 3. bis 6. August am Dorfanger Lutzmannsburg.

Markt der Erde. 11. August von 9 bis 14 Uhr im Pfarrstadl Lutzmannsburg.

Bergpredigt. 19. August am Aussichtshügel.

Evangelisches Gemeindefest. 26. August im Gemeindezentrum.

Markt der Erde. 8. September von 9 bis 14 Uhr im Pfarrstadl.

Bewegungstag. Der SV Lutzmannsburg veranstaltet am 9. September einen Bewegungstag am Sportplatzgelände.

5. Burschenkirtag. 15. und 16. September im Feuerwehrhaus Strebersdorf.

Wein Pong Turnier. 22. September im Evangelischen Gemeindezentrum Lutzmannsburg.

Evangelischer Kirtag. 23. September im Evangelischen Gemeindezentrum.

Markt der Erde. 13. Oktober von 8 bis 14 Uhr im Pfarrstadl.

Naturwandertag der Jägerschaft Strebersdorf. 13. Oktober — Start um 9 Uhr beim Feuerwehrhaus.

Preisschnapsen der Burschenschaft Strebersdorf. 25. Oktober im ehemaligen Gasthaus Krutzler in Strebersdorf.

Tag der offenen Kellertür. Am Samstag, dem 3. November, laden die Lutzmannsburger Weinbaufamilien von 13 bis 21 Uhr zum Ausklang des Weinjahres in ihre Keller ein.

 

Musiker aus Leidenschaft

Das „Lutschburger Bläserensemble“ untermalt Veranstaltungen musikalisch.

zVg
Musikalisch. Das „Lutschburger Bläserensemble“ rund um Sophie Magedler hat sich neu formiert.
BVZ

Musikerinnen und Musiker aus Lutzmannsburg haben sich zum Musizieren zusammengefunden. Das Resultat konnte überzeugen und die Liebe zur Musik sowie die tolle gemeinsame Probenarbeit führte zur Gründung des „Lutschburger Bläserensembles“. Die Gruppe untermalt sowohl kirchliche als auch weltliche Veranstaltungen in Lutzmannsburg und Strebersdorf.

Ganzjährig bekommt man saisonale und regionale Produkte angeboten

 

zVg
Stellen aus. Produzenten aus dem ganzen Bezirk und darüber hinaus bieten ihre saisonalen Produkte beim Markt der Erde an.
zVg

Bewusst mit allen Sinnen Vielfalt erleben kann man beim Markt der Erde. Jeden zweiten Samstag im Monat findet dieser von 9 bis 14 Uhr im Pfarrstadl statt. Regionale, handwerklich erzeugte Lebensmittel erhält man direkt von den Produzenten aus der Region. Der nächste Termin findet am 11. August unter dem Motto „Vielfalt — so RAR, so Gut“ statt.

Im Thermenhof Derdak findet von 6. bis 9. September erneut ein Tanzkurs statt. Die „Dancing Stars“-Teilnehmerin Roswitha Wieland wird die Tanztage leiten.

OR Lutzmannsburg
Foto: Josef Gallauer

Die zahlreichen begeisterten Zuschauer von „Dancing Stars“ staunten nicht schlecht über die famosen Leistungen der Wiener Profitänzerin Roswitha Wieland, die dem ehemaligen Skispringer Thomas Morgenstern in kürzester Zeit das Tanzen beibrachte und ihn mit Gefühl und Ausdauer zum zweiten Platz führte.

Tanztage im Thermenhof Derdak im September

Bereits im März dieses Jahres fand im Thermenhof Derdak in Lutzmannsburg erstmals das Tanzwochenende unter der Leitung von Roswitha Wieland statt. Sieben tanzbegeisterte Paare lernten rasch in konzentrierten Trainingsheiten. Aufgrund der hohen Nachfrage wird im Herbst 2018 vom 6. bis 9. September eine weitere Tanzwoche stattfinden.

Erlernt werden die Grundtechniken der Standard- und Lateinamerikanischen Tänze, auch ein kleiner Exkurs in die Welt des Salsa steht am Programm. Leichte Choreographien, moderne Musik — die Teilnehmer erwarten neben beschwingten Rhythmen viel Spaß mit Roswitha Wieland aber auch Entspannung in der Therme sowie kulinarische Genüsse.

Inklusivleistungen

3 Nächte im Doppelzimmer inkl. Halbpension, Teilnahme an den Tanztrainingseinheiten, 1 ganztägiger Thermeneintritt pro Person, Weinverkostung mit einem Einblick in die Geheimnisse des Blaufränkischlandes, Besuch einer Trüffelplantage, eigener Hotelparkplatz, kostenloses Highspeed WiFi

Weitere Informationen unter: www.thermenhofderdak.at