Starke Vereine, mehr Natur: Ideen für Oberpullendorf

Erstellt am 24. März 2022 | 04:13
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8311822_opu12m_opu_blop.jpg
Sammelten viele Ideen. Dietmar Csitkovics, Barbara Buchinger und Richard Wolfram.
Foto: BVZ
Interessierte diskutierten auf Einladung des Vereins BLOP! Ideen für ein lebenswertes Oberpullendorf.
Werbung

Zum zweiten Treffpunkt Oberpullendorf lud der Verein BLOP! in den Sonnenland Teamspace und via Zoom ein. Drei Themen standen im Mittelpunkt: die Stärkung der Vereine, Natur in der Stadt und einmal mehr der Wirtschaftsstandort.

Dabei wurden Ideen wie eine bessere Sichtbarkeit der Vereine auf der Gemeinde-Webseite, ein Infostand über Vereinsangebote bei Events, eine Vereinstagung mit einem Experten oder ein Actionday der Vereine gesammelt. Richard Wolfram und Barbara Buchinger werden auf Basis dieser Ideensammlung versuchen, in dieser Richtung weiterzuarbeiten. Zahlreiche Ideen kamen auch zum Thema Natur in der Stadt zur Sprache wie etwa eine Blumenwiese am Kreisverkehr, eine Beschattung am Hauptplatz und im Schwimmbad, Leute durch Bewusstseinsbildung zu motivieren, in privaten Gärten, die an öffentliche Flächen angrenzen, Bäume zu pflanzen oder ein Wettbewerb um den „wildesten Garten“.

Bürgermeister Hannes Heisz, der virtuell am Treffpunkt teilnahm, berichtete, dass die Stadtgemeinde einen neuen Betreiber für die Baumpflege gefunden hat. Außerdem will man einen Baumkataster erstellen und die Bauhofmitarbeiter für die Baumpflege speziell schulen.

Weiterlesen nach der Werbung