Bezirk Oberpullendorf: Gut verdienen, günstig wohnen. Das Mittelburgenland liegt beim Einkommen an dritter Stelle im Land, beim Wohnen kommt man günstig.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 05. September 2018 (06:09)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Wohnen Wohnbau Wohnungsbau Wohnungen Wohnung Symbolbild
Symbolbild
Antonio Guillem/Shutterstock.com

Die Arbeiterkammer Burgenland präsentierte die neue Auflage von „Das Burgenland in Zahlen“ und damit auch aktuelle Daten aus dem Bezirk. So nahm im Bezirk die Zahl der Beschäftigten leicht zu und stieg um 0,6 Prozent. Gleichzeitig sank die Arbeitslosigkeit um 6,9 Prozent – und auch die Zahl der geringfügig Beschäftigten ist um 1,4 Prozent zurückgegangen (siehe auch Grafik unten).

Mieten Einkommen Vergleich - Bezirk Oberpullendorf: Gut verdienen, günstig wohnen
Statistiken. Die Arbeiterkammer fasste Daten und Fakten zum Land und zum Bezirk zusammen. So pendeln etwa 12.700 Menschen aus dem Bezirk aus, etwa 7.200 kommen zum Arbeiten in den Bezirk Oberpullendorf. Quelle AK Burgenland, Grafik Bischof
Quelle AK Burgenland, Grafik Bischof

Die Einkommen, die im Bezirk Oberpullendorf erzielt werden können, liegen im Median bei 1.884 Euro brutto. „Damit liegt der Bezirk an dritter Stelle im Bezirksvergleich. Beim Einkommen der Wohnbevölkerung nimmt der Bezirk Oberpullendorf den fünften Platz ein“, so die Studienautorinnen Stefanie Vlasits und Gabi Tremmel-Yakali. Das Einkommen der Wohnbevölkerung liegt bei 1.652 Euro brutto, im Burgenland liegt dies bei 1.669 Euro.

Oberpullendorf zählt nach Oberwart die zweitmeisten Schulen im Bezirksvergleich. So gibt es im Mittelburgenland (Stand 2017/18) 49 Schulen, davon unter anderem 34 Volks- und 7 Neue Mittelschulen, je eine Sonder- und Polytechnische Schule. 2016 zählte man im Bezirk Oberpullendorf 44 Kindergärten mit 72 Gruppen, landesweit gab es 285 Kindergärten mit 567 Gruppen.

Insgesamt liege das Mittelburgenland bei sämtlichen Vergleichszahlen für das Jahr 2017 in der Mitte, so die Studienautorinnen. Einzige Ausnahme sei bei den Preisen fürs Wohnen. Hier gibt es im Burgenland ein deutliches Gefälle zwischen Nord und Süd, wobei der Bezirk Oberpullendorf deutlich unter den Werten für Mattersburg und sogar noch unter den Werten für den Bezirk Oberwart liegt. Nur in Güssing und Jennersdorf wohnt man noch günstiger als im Bezirk Oberpullendorf.