2021: RK Oberpullendorf leistete 16.301 freiwillige Stunden

Erstellt am 26. Mai 2022 | 05:32
Lesezeit: 2 Min
Bei der Bezirksversammlung wurden auch einige Ehrungen übergeben.
Werbung

Bezirksstellenleiter Franz Stifter konnte bei der Bezirksversammlung des Roten Kreuzes eindrucksvolle Zahlen fürs Jahr 2021 präsentieren. So wurden etwa bei 35 Blutspendeaktionen 3.061 Blutkonserven gespendet, 130 Menschen wurden im Rahmen der Hauskrankenpflege betreut. „Für Menschen wie uns, die gerne unter Menschen gehen, war die Zeit wegen Corona nicht einfach“, so Stifter.

Dienstführender Mario Hofer führte aus, dass allein im Rettungsdienst 8.862 unbezahlte Stunden geleistet wurden, in allen anderen Bereichen 7.439 Stunden. Landespräsidentin Friederike Pirringer meinte: „Ich kenne keine andere Organisation, die unter so schwierigen Bedingungen so viele Aufgaben bewältigt hat wie das Rote Kreuz. Danke für alles, was ihr geleistet habt.“

Im Rahmen der Bezirksversammlung wurden auch einige Ehrungen übergeben bzw. nachgeholt.

Werbung