Haschendorf: Wechsel an Vereins-Spitze

Doris Handler wurde zur neuen Obfrau des Verschönerungsvereins gewählt. Sie folgt nach 22 Jahren auf Stefanie Schlaffer.

Erstellt am 15. August 2020 | 04:30
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Verschönerungsverein Haschendorf
Neuer Vorstand. Obfrau Doris Handler, Kassier-Stellvertreterin Bernadette Pinter-Dobronyi, Kassier Bernd Artner, Obfrau-Stellvertreterin Maria Hahn, Schriftführer Georg Gschwandner und Christine Fuchs-Gschwandner. 
Foto: Kuzmits

Bei der Jahreshauptversammlung des Verschönerungsvereins wurde ein neuer Vorstand bestimmt. Doris Handler wurde dabei zur Nachfolgerin von Stefanie Schlaffer gewählt. Diese hat die vergangenen 22 Jahre lang die Geschicke des Verschönerungsvereins geleitet und nun den Verein an die junge Generation übergeben.

„Es freut mich sehr, dass nun wieder eine jüngere Generation diesem Verein als Vorstand zur Verfügung steht. Wenn es meine Zeit erlaubt, werde ich dem neuen Vorstand selbstverständlich gerne mit Rat und Tat zur Seite stehen“, so Schlafffer. Ihre Nachfolgerin Doris Handler führt aus: „Da ich Gartenarbeit sehr gerne mache und gefragt wurde, ob ich mir es vorstellen könnte, den Verein zu übernehmen, habe ich nach kurzem Überlegen zugesagt. Sie folgt damit auch den Fußstapfen ihrer Mutter Wilhelmine, die in der Vergangenheit ebenfalls die Position der Obfrau übernommen hatte. Zur Obfrau-Stellvertreterin wurde Maria Hahn gewählt. Der Verschönerungsverein besteht derzeit aus acht aktiven Mitgliedern.

Zu den Plänen des neuen Vorstandes zählen die Neugestaltung des Platzes vor der ehemaliger Volksschule, der Ortseinfahrt und des Kirchenplatzes. „Im Herbst wollen wir dann durchstarten. Außerdem möchte ich mich bei der Ortsbevölkerung bedanken, die den Verein immer wieder mit finanziellen Spenden tatkräftig unterstützt“, so die neue Obfrau.