Wellnesshotel in Deutschkreutz geplant. Laut Ortschef Manfred Kölly gibt es bereits zwei mögliche Investoren sowie Betreiber für das Hotel.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 21. Juni 2018 (05:20)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Wellness Symbolbild
shutterstock.com/TORWAISTUDIO

In der Marktgemeinde soll laut Bürgermeister Manfred Kölly ein Wellnesshotel entstehen. „Wir liegen auf der Thermenlinie. Es gab schon einmal eine Bohrung auf einem möglichen Standort. Wir wollen das nutzen und mit einem Privatbetreiber umsetzen. Es wird bereits fleißig geplant“, so Kölly. Das Hotel soll einen Ruhe- sowie einen Spa-Bereich mit Thermalwasser beinhalten.

Mögliche Standorte wären Richtung Nikitsch mitten in den Weingärten, Richtung Schwimmbad, wo vor Jahren das JUFA geplant gewesen wäre, oder beim Schloss. „Bei den verschiedenen Varianten könnten entweder ein Winzer, das Schwimmbad oder das Schloss mit eingebunden werden. Mit dem Hotel wollen wir ein zusätzliches Angebot für die Region schaffen“, so Kölly.

Laut dem Ortschef gäbe es bereits zwei mögliche Investoren bzw. Betreiber wären ebenfalls bereits vorhanden. Die Planung soll bis zum Jahr 2020 umgesetzt werden. „Mit dem Wellnesshotel in Deutschkreutz wollen wir der Sonnentherme Lutzmannsburg-Frankenau keine Konkurrenz machen, sondern Gästen, die zum Beispiel einen Ruhebereich haben wollen, ein Angebot schaffen“, so Kölly abschließend.