Kroatischer Außenminister in Nikitsch zu Besuch. Der neue kroatische Außenminister Davor Stier wurde von Bischof Ägidius Zsfikovics in Nikitsch empfangen.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 29. Dezember 2016 (05:00)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_6794421_opu52kim_nikitsch_kroatischerminister.jpg
In Nikitsch: Bischof Ägidius Zsifkovics, der kroatische Außenminister Davor Stier, Pfarrer Božidar Blaževic und Ortschef Johann Balogh.
Diözese Eisenstadt

Seine erste internationale Amtshandlung und zugleich sein erster Besuch in Österreich als neuer Außenminister und Vize-Premier von Kroatien führte Davor Stier zu Diözesanbischof Ägidius Zsifkovics nach Nikitsch. Die sehr herzliche und freundschaftliche Begegnung zwischen Außenminister Stier und Bischof Zsifkovics fand im Rahmen eines Weihnachtskonzerts mit dem grenzüberschreitenden Chor „Pax et bonum“ in der Pfarrkirche statt.

„Es ist ein historischer Tag, dass hier Burgenlandkroaten aus drei Ländern und vier Diözesen in der Pflege der gemeinsamen Kultur und des Brauchtums grenzüberschreitend und mit viel Leidenschaft Musik machen“, würdigte Außenminister Stier das von Bischof Zsifkovics initiierte Chor-Projekt. Ausdrücklich bedankte sich Stier bei Zsifkovics für dessen Engagement und Unterstützung des Burgenlandkroatischen und der Volksgruppen im Burgenland.