Oberpullendorferin präsentierte ersten eigenen Wein-Jahrgang

Erstellt am 17. Juni 2022 | 04:58
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8388755_opu24m_opu_weinamfeld.jpg
Wein am Feld. Manuela und Wilfried Lautner, Lukas Seifried, Katrin Lautner, Nina Seidl und Dominik Köppel stießen an.
Foto: Grabner
Katrin Lautner lud unter dem Motto „Wein am Feld“ zur Verkostung inmitten der Natur ein.
Werbung

Wiesenklee (Blaufränkisch), Wiesenmargarite (Grüner Veltliner) und Knopfblume (Cabernet Sauvignon) sind die klingenden Namen der ersten eigenen Weine von Katrin Lautner. Die Oberpullendorferin, die Weinmarketing studiert und rund einen Hektar Weingärten in Haschendorf und Unterpetersdorf gepachtet hat, präsentierte ihren ersten Jahrgang hoch konzentrierter, nicht filtrierter Naturweine unter dem Motto „Wein am Feld“.

Zuvor hatte sie mit ihrem Freund Lukas Seifried in der Corona-Zeit auf einem Feld der Oma in der Höhenstraße begonnen, Gemüse anzubauen. Mittlerweile bieten die beiden jeden Samstag von Mai bis Oktober (8 bis 12 Uhr) ihr biologisch angebautes „Gaberling Gemüse“ – von Karotten über Zwiebel bis zu Zucchini – zum Verkauf an.

Werbung