Kirnbauer-„Phantom“ erobert Singapur

Erstellt am 06. Dezember 2017 | 06:05
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Kirnbauer Phantom 440_0008_7117861_opu49dank_dk_weingut_k_k_kirnbauer_sing.jpg
In Singapur: Markus Kirnbauer, Wolfgang Zahel, Klaus Leopold und Michael Höffken.
Foto: zVg
Drei unterschiedliche Rot- und Weißweinsorten hatte Winzer Markus Kirnbauer auf seiner Reise nach Malaysia im Gepäck und präsentierte diese in Singapur.
Werbung

Zum ersten Mal war das Mittelburgenland auf der Insel von Malaysia vertreten. Das Weingut K+K Kirnbauer aus Deutschkreutz präsentierte sich im Rahmen der „Austrian Wine Week“ mit drei unterschiedlichen Rot- und Weißweinsorten — allen voran natürlich die bekannte Cuvee „Das Phantom“.

„Können mit der Qualität der Weine hier absolut mithalten“

„Natürlich sind wir noch ein kleiner Fisch im großen Teich, den Singapur bietet. In erster Linie sind hier Weine aus Frankreich und Australien vertreten, jedoch können wir mit der Qualität der Weine absolut mithalten und der Fakt, dass hier generell mehr Rotwein als Weißwein getrunken wird, spielt den burgenländischen und mittelburgenländischen Winzern in die Karten“, erklärt Winzer Markus Kirnbauer.

Im Rahmen der „Austrian Wine Week“ konnte sich das Weingut K+K Kirnbauer bei unterschiedlichsten Verkostungen präsentieren, angefangen von einer „Big Bottle Party“ über ein Gourmetesting im Swiss Club bis hin zu einer Weinverkostung auf einer Yacht in den Gewässern vor Singapur. Das Weingut K+K Kirnbauer wird Singapur künftig regelmäßig mit seinen Weinen beliefern.

Werbung
Anzeige