Bäckerei Gradwohl: Vorreiter in Bio und Vollkorn

Die Bio Vollwert Bäckerei Gradwohl bäckt mit viel Liebe zum Handwerk.

Erstellt am 26. Dezember 2021 | 03:36
Lesezeit: 1 Min
440_0008_8254459_opu51jen_wr_gradwohl_foto_2.jpg
Familienbetrieb mit Tradition. Oliver Gradwohl ist seit Kurzem als leitender Geschäftsführer tätig.
Foto: Priedl

Hans Gradwohl gründete 1959 die Bäckerei Gradwohl. „Mein Großvater erkannte damals schon das Potenzial und die Bedeutung von einer gesunden Ernährung und spezialisierte sich bereits zu seiner Zeit auf Bio- und Vollkornprodukte. Mein Vater übernahm 1996 den Betrieb. Er eröffnete Filialen in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland und brachte neue Produkt-Kreationen mit“, so der heutige Geschäftsführer Oliver Gradwohl, der seit Kurzem als leitender Geschäftsführer tätig ist und sich davor mehrere Jahre um die Leitung und Mitarbeit in der Backstube und um die Qualitätskontrolle gekümmert hatte. Der Familienbetrieb beschäftigt insgesamt 109 Mitarbeiter und es gibt 16 Gradwohl Filialen und 4 Filialen „Oliver‘s Teigwerkstätten“.

Anzeige

Die Bio Vollwert Bäckerei Gradwohl spezialisiert sich auf reine Bio-Vollkorn-Produkte. „Unser Bio-Getreide bekommen wir regional vom Bio-Bauern Rosnak in Steinberg-Dörfl. Dieses vermahlen wir in unserer hauseigenen Steinmühle täglich frisch“, so Gradwohl. Das vielfältige Produktsortiment umfasst Brote, Gebäck, Plunder, Süßes, Saison-Ware, Schnitten, Torten und Kuchen. „Wir verwenden verschiedene Getreide-Arten und es wird bei uns sehr viel mit langen Teigruhen, Teig-Langzeit-Führungen und Sauerteig gearbeitet, um bessere Verträglichkeit und einen unverwechselbaren Geschmack zu erzielen“, so Gradwohl. Er betont, dass sich die Kunden immer bewusster und nachhaltiger ernähren und Bio und Vollkorn gut ankommen. Zur Weihnachtszeit gibt es ein großes Sortiment wie Teegebäck, Stollen, Kletzenbrot, Lebkuchen oder Vanillekipferln. „Sehr wichtig ist mir die Qualität unserer Backwaren, die ich weiterhin regelmäßig probieren, testen und wenn möglich verbessern werde“, so Geschäftsführer Oliver Gradwohl.