Einbrecher stahlen Geld in Anwesenheit von Seniorin. Zwei Unbekannte haben am Sonntagnachmittag in Weppersdorf (Bezirk Oberpullendorf) einen mittleren, vierstelligen Eurobetrag aus einem Einfamilienhaus gestohlen.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 06. März 2017 (11:28)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Symbolfoto
NOEN

Die Einbrecher störte dabei nicht einmal, dass die 90-jährige Hauseigentümerin zugegen war. Die Pensionistin hatte die Männer zunächst für ihre Kinder gehalten, berichtete die Polizei am Montag.

Die Täter hatten den auf einem Fensterbrett im Außenbereich versteckten Schlüssel gefunden und sich selbst die Tür zum Haus aufgesperrt. Die Hauseigentümerin, die sich im Schlafzimmer befand, glaubte zunächst, dass ihre Kinder, die ebenfalls in dem Haus wohnen, heimgekommen waren. Erst als die beiden Täter ins Zimmer kamen, erkannte sie den Irrtum. Die Männer störten sich allerdings nicht an der Anwesenheit der Frau, drehten um und durchsuchten mehrere Räume. Im Büro entdeckten sie eine Geldbörse und stahlen daraus einen mittleren, vierstelligen Eurobetrag.

Nach dem Einbruch sperrten sie die Tür wieder zu und deponierten den Schlüssel am Fensterbrett. Die Pensionistin kam bei dem Vorfall nicht zu Schaden und wurde auch nicht bedroht. Da sie die beiden Täter nur kurz sah, konnte sie lediglich eine vage Personenbeschreibung abgeben. Die Landespolizeidirektion Burgenland warnt nun davor, Eingangsschlüssel an vermeintlich sicheren Verstecken zu platzieren.