Gasthaus Fuchs mit Haube ausgezeichnet

Erstellt am 11. Dezember 2020 | 05:34
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7991403_opu50jen_weppersdorf_gh_fuchs_foto_2.jpg
Chefkoch. Thomas Fuchs hat früher schon in der Vila Vita Pannonia zwei Hauben „erkocht“.
Foto: Netzwerk Kulinarik/POV.at
Der Weppersdorfer Gastronomiebetrieb wurde im renommierten Restaurantführer Gault & Millau 2020 gelistet.
Werbung

Das Gasthaus Fuchs in Weppersdorf mit Chefkoch Thomas Fuchs und Chefin Astrid Fuchs wurde nun erstmals vom renommierten Restaurantführer „Gault&Millau“ mit einer Haube ausgezeichnet.

440_0008_7991404_opu50jen_weppersdorf_gh_fuchs_foto_3.jpg
Beef wurde besonders gelobt. Chefin Astrid Fuchs beim Servieren.
Foto: Netzwerk Kulinarik/POV.at

Das Gasthaus Fuchs erhielt 12 von 20 möglichen Punkten und wurde von der Auszeichnung überrascht. „Das ist wirklich ein toller Erfolg. Wir fühlen uns geehrt und haben uns sehr über diese Auszeichnung gefreut. Gerade in einem Jahr wie diesem freut man sich umso mehr, wenn unser Schaffen belohnt wird. Die Auszeichnung bedeutet uns viel und dies ist eine große Motivation, noch besser zu werden und sich immer weiter zu steigern“, so Chefkoch Thomas Fuchs.

Tradition wird im Gasthaus Fuchs großgeschrieben. Die Familie Fuchs betreibt das Gasthaus im Familienbetrieb und ist bereits in der dritten Generation tätig. „Unser Motto für 2021 lautet: Auf zu neuen Wegen, es gibt viel zu tun, gemeinsam als Familie schaffen wir das“, so Chefkoch Thomas Fuchs und Chefin Astrid Fuchs.

Werbung