Neue Windräder für Nikitsch. Im Laufe des Jahres wird der Windpark in der Gemeinde Nikitsch mit zwei neuen Windrädern ausgebaut.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 03. Mai 2019 (03:34)
BVZ
Beim Spatenstich. Gemeinderat Josef Mersich, Energie Burgenland Windkraft-Geschäftsführer Klaus Maras, Christian Schwarz vom Unternehmen Kelag, Bürgermeister Johann Balogh, Energie Burgenland Windkraft-Geschäftsführer Wolfgang Trimmel und Bernd Neuner vom Energieversorger Kelag.

Die im Jahr 2014 eröffnete Windparkanlage in der Großgemeinde Nikitsch bekommt bald Zuwachs. Noch in diesem Jahr sollen zwei Windräder des Models Enercon E 103 aufgestellt werden.

„Die Gemeinde und die Umwelt profitieren“

Bürgermeister Johann Balogh zeigte sich im Gespräch mit der BVZ über die Erweiterung des Windparks sehr erfreut: „Ich bin über die Errichtung der zwei neuen Windräder sehr froh. Diese bedeuten für die Großgemeinde mehr Einnahmen und sind zudem auch gut für die Umwelt. In Zukunft hoffen wir noch mehr Eignungszonen in der Großgemeinde Nikitsch-Kroatisch Minihof-Kroatisch Geresdorf für den Bau von weiteren Windrädern zu bekommen.“

Beim Spatenstich der neuen Windräder waren neben Vertretern der Gemeinde auch die beiden Energie Burgenland Windkraft-Geschäftsführer Klaus Maras und Wolfgang Trimmel sowie Christian Schwarz und Bernd Neuner vom Kärntner Energieversorger Kelag dabei.