Dankesfeier für Lackenbachs Pfarrer abgehalten

In Lackenbach wurde eine Dankesfeier für Pfarrer Karl Heinz Mück abgehalten. Er feierte seinen 70er.

Erstellt am 20. Dezember 2020 | 04:24
440_0008_7995525_opu51sarah_lb_pfarrer_mueck_2.jpg
Gratulierten. Hannelore und Fritz Ecker, Christa Reiner und Pfarrer Shinto Michael mit Pfarrer Karl Heinz Mück.
Foto: BVZ

Kerzen vor dem Altar, Kerzen im Mittelgang – am Samstag war die Kirche in Lackenbach besonders geschmückt. Der Anlass war der 70. Geburtstag von Pfarrer Karl Heinz Mück. Mück war 1993 als Pater Gerhard nach Kobersdorf gekommen, damals noch Ordensmitglied der Barmherzigen Brüder und Seelsorger im Krankenhaus in Eisenstadt. Nach 19 Jahren in den Pfarren Kobersdorf und Weppersdorf bekam Mück 2012 auch die Pfarre Lackenbach übertragen.

440_0008_7995524_opu51sarah_lb_pfarrer_mueck_1.jpg
Vor dem Altar. Diakon Hubert Zach, Pfarrer Karl Heinz Mück und Pfarrer Shinto Michael mit Sophie und Irina.
BVZ

In all den Jahren engagierte sich Mück auf vielfältige Weise für den Pfarrverband und hatte stets ein offenes Ohr für die Menschen. Neben seinen seelsorgerischen Tätigkeiten setzte er sich etwa für die Neugestaltung und Sanierung des Pfarrhofes und die Errichtung eines Kreuzweges in Kobersdorf ein und verwirklichte noch eine Reihe anderer Projekte. Besonders in Erinnerung geblieben sind ihm auch die Feste in den einzelnen Pfarren.  „Weihnachten, Ostern, Erntedank waren allesamt jedes Jahr wunderbare Anlässe. Auch die vorweihnachtlichen Konzerte, wie jene in Lackenbach, waren besonders schön.“

Auch in Pension weiter sehr aktiv

2019 verabschiedete sich Pfarrer Mück schließlich in die Pension. Aber natürlich ist er nicht untätig. „Als Pfarrer helfe ich aus, wenn ich kann und wenn ich gebraucht werde. Ich bin auch in der Gehörlosenseelsorge Burgenland tätig“, so der Jubilar. Seine Zeit in den Pfarren Kobersdorf, Weppersdorf und Lackenbach werde ihm stets in guter Erinnerung bleiben. „Es war eine sehr schöne Zeit. Ich bin von den Menschen in den Pfarren sehr liebevoll aufgenommen worden und habe als Pfarrer stets Verständnis und Wertschätzung erfahren.“

440_0008_7995547_opu51sarah_lb_pfarrer_mueck_3.jpg
Bei der Feier. Gerda Grill, Elisabeth Schefberger und Christian Kovaschits mit Pfarrer Karl Heinz Mück, Diakon Hubert Zach und Pfarrer Shinto Michael.
BVZ

Für die Zukunft wünscht er sich nur, möglichst lange gesund zu bleiben, um seinen seelsorgerischen Tätigkeiten möglichst lange nachgehen zu können. Am Samstag bekam Pfarrer Mück von Vertretern seiner ehemaligen Pfarren Geschenke zum 70. Geburtstag.