Chronik soll mit Hilfe der Bevölkerung gestaltet werden

Für das 80-jährige Jubiläum der Stadt im kommenden Jahr soll eine Chronik erstellt werden – Fotos werden gesucht.

Michael Pekovics
Michael Pekovics Erstellt am 26. April 2018 | 05:33
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7237164_owz17pko_ow_80jahre_stadt_aufruf_fotos.jpg
Bilddokumente gesucht. Einige „Schätze“, wie dieses Bild von Tillfried Schober, ist schon auf der Gemeinde eingelangt. Aber die Suche geht weiter.
Foto: BVZ, zVg/Gemeinde

Die Vorbereitungen für das 80-jährige Stadtjubiläum im kommenden Jahr haben begonnen. Die lange Vorlaufzeit ist notwendig, schließlich ist die Erstellung einer umfangreichen „Stadtchronik“ geplant, in der die Geschichte von Oberwart erzählt werden soll.

Dazu arbeitet die Stadtgemeinde mit dem Oberwarter Verlag „edition lex liszt 12“ zusammen. „Derzeit sind wir auf der Suche nach Material für die Chronik – wir sind für alles dankbar, angefangen von schriftlichen Aufzeichnungen, über Bilder bis hin zu Filmen“, sagt Projektleiterin Kerstin Zsifkovits.

Die Chronik soll im Herbst 2019 der Öffentlichkeit präsentiert werden, am Programm für das Jubiläumsjahr 2019 wird derzeit gearbeitet. „Wir werden das Programm voraussichtlich im November präsentieren“, sagt Stadtchef Georg Rosner.