Event zum "Tag des Apfels". In der Volksschule Bad Tatzmannsdorf wurde der "Tag des Apfels" gefeiert.

Von Michael Pekovics. Erstellt am 13. November 2017 (06:32)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Der Tag des Apfels wird in Österreich seit 1973 traditionell immer am zweiten Freitag im November gefeiert. Dieser Aktionstag soll die Aufmerksamkeit auf den Apfel als das beliebteste Obst der Österreicher lenken, werden doch in Österreich jährlich 70.000 Tonnen Äpfel konsumiert.

Elternverein-Obfrau-Stellvertreterin Bianca Simon organisierte eine verlängerte Apfelpause in der Volksschule Bad Tatzmannsdorf. Der Tag des Apfels wurde mit den Kindern gebührend gefeiert mit Äpfeln, Apfelkuchen, Apfelmus, Apfelchips und Apfelsaft.

Dazu wurden die rund 40 SchülerInnen für kurze Zeit in die Märchenwelt entführt. Direktorin Marlies Gesslbauer war begeistert: "Seit diesem Schuljahr verwöhnt uns der engagierte Elternverein mit einer wöchentlichen Apfeljause, doch heute feierten wir sogar ein kleines Fest, das den Apfel noch mehr ins Zentrum rückte. Die Kinder waren begeistert und ich danke dem Elternverein herzlich für diese gelungene Aktion.“