Unterwarts neuer Chef Hannes Nemeth

Hannes Nemeth folgt Klara Liszt (VP) als Bürgermeister. Liszt bleibt unterdessen im Gemeinderat und Vorstand.

Erstellt am 23. Dezember 2021 | 05:14
Lesezeit: 1 Min
440_0008_8256570_owz51cari_bow_klara_liszt_amtsuebergabe.jpg
Nach vier Jahren im Amt verabschiedet sich Klara Liszt in die Polit-Pension. Hannes Nemeth folgt ihr als Bürgermeister nach.
Foto: Farkas

Es ist offiziell: Seit Dienstagabend hat die zweisprachige Gemeinde Unterwart einen neuen Bürgermeister. Der 44-jährige Hannes Nemeth übernahm die Agenden von Klara Liszt, die sich mit 70 Jahren in die wohlverdienten Bürgermeister-Pension verabschiedete (die BVZ berichtete). Wobei von einem kompletten Polit-Ruhestand bei Liszt am Ende dennoch nicht die Rede sein kann, denn: „Hannes und ich tauschen quasi die Positionen. Er übernimmt das Amt des Bürgermeisters und ich übernehme seine Funktionen im Gemeinderat und Vorstand unserer Gemeinde“, verriet die scheidende Bürgermeisterin im Gespräch mit der BVZ.

„Hannes und ich tauschen quasi die Positionen. Er übernimmt das Amt des Bürgermeisters und ich übernehme seine Funktionen im Gemeinderat und Vorstand unserer Gemeinde“ Klara Liszt

Der neue Ortschef Hannes Nemeth, der von Bezirkshauptmann Helmut Nemeth im Unterwarter Kultursaal angelobt wurde, ist hauptberuflich für die Raiffeisenbank tätig, Vater von vier Kindern und bereits seit Jahren politisch in seiner Heimatgemeinde engagiert. Für Klara Liszt gestaltete sich die Suche nach einem Nachfolger gar nicht so einfach: „Das Amt des Bürgermeisters ist fordernd und es gibt nicht mehr viele, die sich dieser Herausforderung stellen. Umso froher bin ich, dass wir mit Hannes einen engagierten Nachfolger gefunden haben. Ich wünsche ihm viel Glück und werde natürlich auch beratend zur Seite stehen.“