Spendenaufruf: „Katzenhaus“ platzt aus allen Nähten

Das „Katzenhaus“ vom Verein „Wir fürs Tier“ in Loipersdorf platzt derzeit aus allen Nähten. Futter-, Sach- und Geldspenden werden dringend gebraucht.

Eva-Maria Leeb
Eva-Maria Leeb Erstellt am 24. Juli 2019 | 04:15
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Katzenhaus Loipersdorf
Alice Pichler mit Speedy und Gonzales. Die beiden Katzenbabys suchen ein Zuhause.
Foto: Wiednig

Im vergangenen November hat das Katzenhaus in Loipersdorf seine Pforten geöffnet und wurde seitdem quasi gestürmt. Derzeit ist die Situation besonders dramatisch, das Haus ist voll und es gibt eine lange Warteliste.

Noch bis September bleibt es angespannt

„Derzeit haben wir an die 30 kleine Katzen bei uns, viele davon sind krank. Die Kitten-Saison dauert von Juni bis September. Viele Besitzer halten sich nicht an die Kastrationspflicht und leider gibt es zu wenig Menschen, die eine kleine Katze haben wollen“, sagt Alice Pichler vom Verein „Wir fürs Tier“, der das Katzenhaus betreibt.

Seit 1. Jänner 2005 gibt es in Österreich eine gesetzliche Kastrationspflicht für Katzen. Jedes weibliche und jedes männliche Tier mit Freigang muss kastriert werden. Ausgenommen sind reine Wohnungskatzen und Katzen, die zur Zucht verwendet werden. Bis Anfang 2016 waren auch Katzen in „bäuerlicher Haltung“ ausgenommen. Diese Ausnahme wurde aufgrund des großes Druckes seitens des Tierschutzes gestrichen. Wer sich nicht an das Gesetz hält, dem drohen Strafen bis zu 3.750 Euro. Leider ist es gerade bei Freigängerkatzen oft schwierig, den Besitzer ausfindig zu machen. Der Nachwuchs landet dann oft im Tierheim und muss dort auch medizinisch versorgt werden. Das kostet.

Das „Katzenhaus“ bittet daher um Unterstützung, damit das Team jetzt in der Hauptsaison weitermachen kann. „Jeder Euro hilft oder gerne auch eine Futter- oder Sachspende. Wir sind wirklich am Ende unserer Kräfte und auf Hilfe angewiesen“, so Pichler. Wenn Sie helfen möchten, können Sie ein Päckchen an Wir fürs Tier, Föhrenstraße 48, 7410 Loipersdorf schicken oder vorbeibringen. Spendenkonto: Wir fürs Tier Oberwart. AT68 51000 90214244900.