Feuer brach in Sauna aus. Bei der Untersuchung der Brandursache konnten keine Hinweise auf Brandstiftung gefunden werden.

Von Redaktion BVZ.at. Erstellt am 11. Dezember 2018 (10:39)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Symbolbild
Shutterstock, krungchingpixs

Am Sonntag ereignete sich in Aschau, Bezirk Oberwart, ein Brand in einem Zweifamilienhaus. Durch das Feuer hauptsächlich betroffen war das Obergeschoß, in welchem unter anderem ein Fitnessraum mit Sauna eingerichtet war.

Vom Landeskriminalamt Burgenland wurden im Anschluss an den Brand kriminalpolizeiliche Ermittlungen sowie kriminaltechnische Untersuchungen vorgenommen. Aufgrund der vorgefundenen Spuren ist eindeutig davon auszugehen, dass das Feuer in der Sauna, bei dem dortigen Saunaofen seinen Ausgang genommen hat. Es fanden sich keinerlei Hinweise auf Brandstiftung.

Durch den Brand und die notwendigen Löschmaßnahmen entstand im gesamten Gebäude großer Schaden. Es wurden keine Personen verletzt, eine Gefährdung angrenzender Liegenschaften war nicht gegeben.