Start für zweite Kinderkrippe in Oberwart. Noch vor dem Bau der neuen Volksschule wird die Kinderkrippe in der Badgasse vergrößert. Der Bedarf ist gegeben.

Von Carina Fenz. Erstellt am 22. Oktober 2020 (06:04)
Die 2014 eröffnete Kinderkrippe in der Badgasse kann bei Bedarf spiegelgleich erweitert werden. Die Pläne gab es bereits, jetzt wird gebaut.
Architekt Schwartz

Die Stadt wächst und damit auch die Bevölkerung. „In den nächsten Monaten werden große Wohnhausanlagen der OSG und der Neuen Eisenstädter übergeben, auch was die Privatbauten betrifft, hat sich einiges getan“, erklärt Bürgermeister Georg Rosner. Die Stadt muss auf den Zuzug reagieren und hat sich in der vergangenen Stadtratssitzung dafür ausgesprochen, den Ausbau der Kinderkrippe in den nächsten Wochen zu starten. Die Pläne dafür gab es bereits seit Jahren.

„Die Kinderkrippe in der Badgasse wurde so geplant, dass man das Gebäude bei Bedarf problemlos erweitern kann. Die Vorarbeiten wurden damals bereits erledigt“, erklärt Stadtchef Rosner. Derzeit laufen die finalen Planungen seitens des Architekten Martin Schwartz, danach startet die Einreichplanung und Ausschreibung, die von RM-Konzept umgesetzt wird. „Läuft alles nach Plan, dann starten wir mit den Arbeiten noch heuer. Ziel ist es, im nächsten Herbst — rund ein Jahr nach Baubeginn — fertigzustellen“, schildert Rosner den Zeitplan.

Die Kinderkrippe wird um vier Gruppen erweitert. Insgesamt können dann bis zu 160 Kinder im neuen Gebäude betreut werden, doppel so viele, wie bisher. Zukünftig sollen aber nicht nur die unter Dreijährigen in der Badgasse 12 betreut werden, sondern auch Kindergartenkinder. „Wir haben im Kindergarten derzeit neun Gruppen, wovon eine nur befristet genehmigt war. Mit der Erweiterung der Krippe ist dann endlich mehr Platz“, so Rosner. Investiert werden soll rund eine Million Euro. Der Übungskindergarten in der Schulgasse, der von der BAfEP betreut wird, schließt mit Ende des heurigen Schuljahres seine Kinderkrippe, in der aktuell sechs Kinder betreut werden. Dafür wird das Angebot im Kindergarten und Hort ausgebaut.