Neuer Chef für den Radiologieverbund Mitte-Süd gesucht. Herbert Langenberger verlässt den Radiologie-Verbund Burgenland Mitte-Süd. Ein neuer Primar wird derzeit gesucht.

Von Carina Fenz. Erstellt am 19. Februar 2020 (04:29)
Symbolbild 
create jobs 51/Shutterstock.com

Herbert Langenberger war mehr als zehn Jahre Leiter des Radiologieverbund Burgenland Mitte - Süd und somit für die Krankenhäuser Oberwart, Güssing und Oberpullendorf als Primar zuständig. In den nächsten Wochen wird Langenberger eine neue Stelle in Wien antreten.

Primar Herbert Langenberger wechselt nach Wien. Die KRAGES sucht derzeit einen Nachfolger.
Archiv

Die KRAGES ist derzeit auf der Suche nach einem Nachfolger für den neuen Primar. Der Radiologieverbund Mitte-Süd versorgt das Schwerpunktkrankenhaus Oberwart sowie die Krankenhäuser Güssing und Oberpullendorf. Das Leistungsspektrum des Radiologieverbundes Mitte-Süd umfasst die Angiographie und Interventionelle Radiologie (Oberwart), Kernspintomographie (Oberwart und Güssing), Computertomographie (alle Standorte) und konventionelle Röntgendiagnostik (alle Standorte).

Dem neuen Primar winken zusätzlich die Möglichkeiten zu einer „Mitarbeit im Aufbau der Kooperation mit der Danube Private University und anderen universitären Einrichtungen“ sowie die „Möglichkeit zur Mitgestaltung im Rahmen des Neubaus des Krankenhauses Oberwart“, teilt die KRAGES mit.

Die Bewerberfrist für die Stelle des Primarius für den Radiologie-Verbund Burgenland Mitte-Süd läuft noch bis 13. März.

Neues CT für Leitspital in Oberwart

Im Leitspital in Oberwart wird im heurigen Jahr ein neuer Computertomograph (CT) um rund eine halbe Million Euro installiert (in Güssing wurde der CT-Bereich 2019 erneuert). Der Baustart für das neue Oberwarter Spital gleich neben dem aktuellen Standort ist ebenfalls für Anfang 2020 geplant.