Neues Gewand für Florianis in Markt Allhau. Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Markt Allhau freuen sich über neue Einsatzbekleidung.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 05. Juni 2020 (03:36)

Am Freitag herrschte im Feuerwehrhaus reges Treiben. Galt es doch die frisch gelieferte Einsatzbekleidung in Empfang zu nehmen. Im Laufe des vorigen Jahres wurde der Entschluss gefasst, die alte Einsatzbekleidung zu ersetzen. Die Einsatzhelme und -jacken stammten aus den späten 90er Jahren, die Einsatzhosen wurden Anfang der 2000er-Jahre angeschafft.

Die bislang getragene „Persönliche Schutzausrüstung“ hat also durchaus mehr als 20 Jahre „auf dem Buckel“. Nachdem Angebote verschiedener Ausstatter eingeholt worden waren und eine Testanprobe stattgefunden hatte, konnte sich die Firma Rosenbauer klar als Bestbieter durchsetzen. Corona-bedingt musste die Lieferung ein wenig verschoben werden. Umso erfreulicher war es nun die langersehnte Einsatzbekleidung an die Feuerwehrmitglieder ausgeben zu können.

Die offizielle Übergabe erfolgte durch Bürgermeister Hermann Pferschy und Vizebürgermeister Christoph Kovacs an Feuerwehrkommandant Johann Binder und seinen Stellvertreter Gerhard Brunner. „Wir bedanken uns für die reibungslose Abwicklung dieses Investments in die Sicherheit der Allhauer Bevölkerung. Damit ist nun wieder jedes Feuerwehrmitglied optimal für den Einsatz ausgerüstet und dessen Sicherheit gewährleistet“, heißt es von Seiten der Feuerwehr. Wer die Feuerwehr Markt Allhau bereits im Einsatz gesehen hat, dem wird sich das Bild mit gelben Warnwesten eingeprägt haben. Dies gehört nun der Vergangenheit an - die neue Einsatzbekleidung ist aufgrund der zahlreichen Reflektoren von der Warnwestenpflicht befreit. Man hat die neue Einsatzbekleidung jedoch zum Anlass genommen auch einsatztaktisch aufzurüsten. Nunmehr sind der Einsatzleiter (rot), die Fahrzeugkommandanten (weiß) und der Kommandant des Atemschutzsammelplatzes (grün) leicht an den entsprechenden taktischen Westen zu erkennen.

„Letztlich konnten wir auch sämtliche Fahrzeuge und Anhänger auf neue Feuerwehrkennzeichen umrüsten. Diese Änderung, die durch die letzte KFG-Novelle möglich gemacht wurde, soll Thematiken im Hinblick auf Maut und Parkverbote verhindern“, so die Verantwortlichen der Feuerwehr abschließend.