Oberwart

Erstellt am 07. Dezember 2018, 05:24

von Redaktion bvz.at

Backen im Advent. Das Traditionsunternehmen Fliegenschnee veranstaltete vor Weihnachten Backstunden in den Verkaufsräumen.

Mit einer Keksspritze fabriziert Irmtraud Goger im Sekundentakt kleine Kunstwerke aus Schokoladenteig.  |  BVZ

Kekse gehören zu Weihnachten, wie das Unternehmen Fliegenschnee ins Stadtzentrum. Die anfängliche, vor 145 Jahren gegründete Metallwarenhandlung, hat sich heute vor allem auf Geschirr, Geschenkartikel und Öfen spezialisiert. „Ohne unsere treuen Kunden und einen außerordentlichen Familienzusammenhalt hätten wir es nie geschafft, solange ein Unternehmen zu führen“, erzählt Geschäftsführerin Heidetraud Seper. Schon beim Tritt über die Türschwelle der Verkaufsräume des Unternehmens Fliegenschnee strömte am Mittwoch der Vorwoche ein weihnachtlicher Keksduft in die Nase.

Für Backanfänger sind vor allem Mürbteigkekse empfehlenswert - die sind einfach zu machen und schmecken.  |  BVZ

„Die Idee zum ‚Backen im Advent‘ kam uns vor allem, weil meine Mitarbeiterinnen und ich selbst alle begeisterte Bäckerinnen sind“, verrät Seper. Irmtraud Goger erklärte interesssierten Kunden neue Methoden, um Kekse innerhalb kürzester Zeit zu formen. Jeder, der wollte, durfte auch selbst gleich sein Glück mit einer Keksspritze versuchen. Anschließend gab es natürlich eine Verkostung des Backwerks. Das nächste Mal wird „Backen im Advent“ am 12. und 19. Dezember veranstaltet.