Einbrüche im Kurort: Polizei verstärkt die Kontrollen

In Bad Tatzmannsdorf wurde seit Mitte Juli insgesamt sieben Mal eingebrochen. Polizei verstärkt die Kontrollen.

Michael Pekovics
Michael Pekovics Erstellt am 31. Juli 2018 | 08:21
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7307508_ams27fer_einbruch_bilderbox.jpg
Auffällige Häufung von Einbrüchen. Die Polizei bittet um erhöhte Aufmerksamkeit der Bürger. Seit Mitte Juli wird in Bad Tatzmannsdorf rund zwei Mal pro Woche eingebrochen.
Foto: NOEN, Bilderbox.com

Die Polizisten des Kurorts haben derzeit alle Hände voll zu tun. Seit Mitte Juli wird in Bad Tatzmannsdorf nämlich circa zwei Mal pro Woche eingebrochen, wie kurz vor Redaktionsschluss dieser Ausgabe bekannt wurde. Zu insgesamt sechs oder sogar sieben Einbruchsdelikten soll es laut Bürgermeister Gert Polster (SPÖ) bereits gekommen sein.

„Mitte Juli hat es angefangen, zuletzt wurde am Sonntag der Vorwoche zwei Mal eingebrochen“, sagt der Ortschef auf Anfrage der BVZ am Montagabend. Offizielle Aussendungen der Landespolizeidirektion zu den Vorfällen der jüngeren Vergangenheit gibt es nicht, eine Anfrage bei der Landespolizeidirektion brachte aufgrund der fortgeschrittenen Uhrzeit kein Ergebnis, bestätigt wurden die sieben Einbrüche allerdings von der Polizeiinspektion Oberwart. „Bei einem Gespräch mit Postenkommandant Karl Glösl habe ich die Einbrüche in der letzten Zeit besprochen.

Dabei wurde mir erhöhte Polizeipräsenz zugesagt“, informiert Polster, der so wie Vizebürgermeisterin Barbara Baldasti (ÖVP) auf der Facebook-Seite der Gemeinde um erhöhte Aufmerksamkeit der Bevölkerung bittet: „Wenn jemand etwas Verdächtiges sieht oder auffällige Personen wahrnimmt, bitte gleich der Polizei melden.“ Laut den beiden gibt es derzeit übrigens deshalb keinen weiteren Informationen, weil die Ermittlungen der Polizei auf Hochtouren laufen.