Energie Burgenland und AVITA ziehen positive Bilanz

Peter Prisching und sein Team vertrauen auf die Lösungen der Energie Burgenland.

BVZ Redaktion Erstellt am 28. Juli 2019 | 04:40
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7641266_owz30dani_ownord_avita_motortausch.jpg
Arbeiten seit sieben Jahren eng zusammen: AVITA Geschäftsführer Peter Prisching und Geschäftsführer Klaus Grabenhofer (Energie Burgenland Wärme und Service GmbH, v.l.).
Foto: Energie Burgenland

Für die Energieversorgung eines Hotel- und Thermenresorts sind drei Dinge besonders relevant: eine hohe Versorgungssicherheit, hohe Effizienz und Wirtschaftlichkeit. Die Energie Burgenland hat für das AVITA eine Energielösung konzipiert, die diese Ansprüche erfüllt. Seit sieben Jahren ist die moderne Energiezentrale der Energie Burgenland in Betrieb. Nun wurde Bilanz gezogen. „Wir produzieren kostengünstig und energieeffizient Strom und Wärme direkt vor Ort. Im Durchschnitt konnten wir rund 70 Prozent des eigenen Strombedarfs und 50 Prozent des Wärmebedarfs mit dem Blockheizkraftwerk decken“, so Peter Prisching.