Laimer holt für ÖVP den Ortschef wieder zurück

Erstellt am 06. Oktober 2022 | 05:13
Lesezeit: 2 Min
ÖVP will die Marke Bad Tatzmannsdorf nach intensivem Wahlkampf stärken. SPÖ sieht ihre Erwartungen erfüllt.
Werbung

Die ÖVP legt zwei Mandate zu und hält nun bei neun. Stefan Laimer ist neuer Bürgermeister von Bad Tatzmannsdorf und wird das Amt hauptberuflich ausüben.

440_0008_8484567_bad_tatzmannsdorf_oevp_stefan_laimer.jpg
Stefan Laimer
Foto: BVZ

„Wir müssen Bad Tatzmannsdorf als Marke stärken. Da gibt es einiges aufzuarbeiten, organisatorisch, aber auch personell. Ein intensiver Wahlkampf ging erfolgreich zu Ende, das Ergebnis freut mich sehr, aber nun gilt es anzupacken und das werden wir auch sofort tun“, sagt Laimer, der genaue Vorstellungen über die Neuausrichtung im Kurort hat.

„Die Vergangenheit ist mir egal, ich bin kein Historiker“, will sich Laimer auf mögliche Fehler in der Vergangenheit nicht mehr einlassen.

SPÖ in Bad Tatzmannsdorf und Sulzriegel vorne

Die SPÖ unter Christine Kotschar konnte ein Mandat auf nunmehr acht zulegen und sieht die Erwartungen erfüllt.

„Wir haben im Ortsteil Bad Tatzmannsdorf die Mehrheit und liegen auch in Sulzriegel vorne. Das ist sehr positiv. Ich bin stolz auf mein Team. Wir sind jung und gut aufgestellt, da können wir optimistisch in die Zukunft blicken.“

Dass der Bürgermeistertitel von der SPÖ zur ÖVP geht, trübt das Wahlergebnis. Die PFFPÖ unter Dietrich Wertz verliert ein Mandat. Die Liste JETZT wo Stefan Laimer noch 2017 auf der Liste stand, trat bei den Gemeinderatswahlen 2022 nicht mehr an.

Werbung