Oberwarts US-Boy: Ein Spätstarter neu im Gunners-Team

Der US-Amerikaner Freddie McSwain begann erst mit 16 Jahren mit dem Basketball.

Erstellt am 25. September 2020 | 03:09
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Basketball Symbolbild
Symbolbild
Foto: Brocreative/Shutterstock

Nachdem der Tryout-Vertrag von Marko Sarac nicht verlängert wurde, präsentierten die Oberwart Gunners mit Freddie McSwain einen neuen Legionär. Das Kuriose dabei: Der heute 25-jährige spielte vor knapp zehn Jahren noch nicht einmal mit seinem später geliebten Sport.

Mit nur einem Jahr als Basketballer auf der Highschool und keinem College-Angebot, überzeugte McSwain dann über ein Junior College. Nach seinem letzten Jahr hatte der US-Amerikaner plötzlich 30 Angebote auf dem Tisch.

Anzeige

Nach einem Abstecher in der NBA G-League, wechselte der sehr athletische Spieler nach Kanada und war zuletzt in der ersten brasilianischen Liga aktiv. Oberwart wird nun seine neue Heimat. „Der Wechsel zu den Gunners ist eine wirklich große Chance für mich. Ich bin schon neugierig auf die Stadt Oberwart und die Liebe und Unterstützung der Gunners Community“, erklärte Freddie McSwain.