Gunners gewinnen erstes Viertelfinalspiel. Die Gunners Oberwart drehen das Spiel nach der Pause und setzen sich verdient im ersten Viertelfinalspiel, in der "best-of-five"-Serie gegen St. Pölten klar mit 107:84 durch.

Von Daniel Fenz. Erstellt am 31. März 2021 (18:44)

In einem sehr heiß umkämpften Spiel - in der Pause führten die Gäste knapp mit 46:47 -, drehten die Gunners noch das Spiel. Vor allem die geschlossene Mannschaftsleistung war ausschlaggebend dafür, dass die Gunners im dritten Viertel kurzfristig mit 19 Punkten (77:58) davon zogen, ehe die Gäste die Hausherren durch ein Timeout in ihrem Lauf stoppten.

Headcoach Horst Leitner motivierte seine Spieler immer wieder und gab wichtige Anweisungen. So gelang es den Gunners, sich im dritten Abschnitt mit 87:62 abzusetzen. In den letzten zehn Minuten ließen sie nichts mehr anbrennen und sicherten sich den wichtigen, aber doch klaren 107:84-Sieg gegen die Niederösterreicher im ersten Aufeinandertreffen der Play-offs im Viertelfinale.

Das zweite Spiel findet bereits am kommenden Samstag, 3. April, um 20 Uhr, in der "bet-at-home"-Arena in der Landeshauptstadt von NIederösterreich statt. Die Truppe von Headcoach Horst Leitner möchte dabei in der "best-of-five"-Serie auf 2:0 erhöhen.

STATISTIK
UNGER STEEL GUNNERS OBERWART - SKN ST. PÖLTEN BASKETBALL 107:84 (25:21, 21:26; 41:15, 20:22).-
Werfer Oberwart:
Pruitt 27 Punkte; Fiodorovas 20; Diggs 12; Patekar 11; Käferle, Poljak, Knessl je 10; Köppel 3; Pasterk, Simmel je 2.
Werfer St. Pölten: Wonisch 21 Punkte; Schilder 20; Oikonomopoulos 19; Böck 12; Ferguson 7; Kaltenbrunner 4; Cutuk 1 Punkt.

Mehr über die Gunners Oberwart lesen Sie in Ihrer aktuellen BVZ-Ausgabe!