Gemeinde finanziert den Shuttlebus . Der Verein trägt seine Heimspiele im Herbst in Stuben aus. Die Gemeinde sorgt für den Transport der Bevölkerung.

Von Daniel Fenz. Erstellt am 01. August 2018 (04:04)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Symbolbild
Shutterstock.com, Africa Studio

Nach der Fusion des SV Stuben (2. Liga Süd) und des SV Bernstein (2. Klasse Süd A) werden die Meisterschaftsspiele der neuen Spielgemeinschaft Edelserpentin im Herbst in Stuben ausgetragen, im Frühjahr wird dann in Bernstein gespielt. Dort wird nämlich der Sportplatz saniert, um für die 2. Liga Süd spieltauglich zu sein.

Die Bevölkerung muss den Weg nach Stuben im Herbst oder von den Ortsteilen nach Bernstein aber nicht selbst bewältigen. Um auch jenen Personen, die nicht über ein Fahrzeug verfügen, Zugang zu den Spielen zu verschaffen, wurde ein kostenloser Shuttlebus zu den Heimspielen der SPG Edelserpentin eingerichtet. Die Kosten für diesen Transport übernimmt die Gemeinde, diese werden dann zwischen den Ortsteilen Bernstein und Stuben aufgeteilt.

Die genauen Beträge bekommt die Ortschefin erst vom Busunternehmen. Habetler ist froh und stolz darauf, dass der Bevölkerung dieses Service angeboten werden kann. Die Ein- und Ausstiegsstellen sind beim Gasthaus Pannonia Roth, beim Gemeindehaus Rettenbach und am Sportplatz in Stuben.

„Hoffen, dass der Bus gut angenommen wird“

„Nach der Neugründung der Spielgemeinschaft blicken wir jetzt positiv in die Zukunft. Ziel ist es, diese zu fördern und in feste Strukturen zu kleiden. Wir hoffen, dass viele Fans das Angebot in Anspruch nehmen und der Bus gut angenommen wird“, sagte Bürgermeisterin Renate Habetler. Konrad Renner, Obmann der Spielgemeinschaft Edelserpentin, bedankt sich bei Habetler: „Die Gemeinde hat es uns ermöglicht, dass es diese Shuttlebusse gibt. Ich denke, das ist einzigartig im Burgenland, wir rechnen schon mit vielen Zusehern aus der gesamten Großgemeinde“, ist der Obmann zuversichtlich.