Redschlagerin feierte 100. Geburtstag

Maria Kainz wurde 1921 geboren. Das Burgenland auch. Zum 100. Geburtstag gab es rote Rosen, Rumkugeln und ganz viel Liebe.

Erstellt am 21. Mai 2021 | 06:28

„Wir hatten noch nie einen 100er im Haus“, erzählt Sylvia Kremsner vom Pflegekompetenzzentrum aufgeregt, kurz bevor die Hauptakteurin des Tages eintrifft: Frau Maria Kainz nämlich, die heute ihren 100. Geburtstag feiert. Und die wiederum winkt ihren Gästen beim Eintreffen, vom Rolli aus, wie die Queen höchstpersönlich zu und verteilt „Luft-Bussis“ an ihre Liebsten.

„Sie hört leider nichts mehr, deshalb haben wir sie im Voraus jeden Tag mit einer anderen schriftlichen Botschaft auf ihren großen Tag heute vorbereitet“, so Kremsner. Lesen nämlich ist für die Redschlagerin auch mit einem Jahrhundert an Leben nach wie vor kein Problem.

Anzeige

Kein Wunder, schließlich stand Maria auch mit 92 Jahren noch selbst an der Kreissäge, um ihr Holz für den Ofen passend zu schneiden. „Das erzähl ich immer noch gerne, weil unsere Mama, die war ihr Lebtag eine taffe Frau“, weiß ihr Sohn Edi Kainz. Fünf Kinder, zehn Enkel und zehn Urenkel bringen ein ganzes Leben an Nachkommen mit sich.

Am 13. Mai 1921 geboren, ist Maria Kainz Zeit ihres Lebens hingebungsvolle Ehefrau und Mutter und hat mit der kleinen Landwirtschaft nebenher, stets alle Hände voll zu tun.

„Wer zu Besuch kam, dem wurde ein Glaserl Wein eingeschenkt, und da war es der Oma vollkommen egal, ob der Zeiger der Uhr erst auf acht Uhr morgens stand“, erinnert sich eine ihrer Enkelinnen lachend. Bis sie 94 Jahre alt ist, lebt Maria Kainz alleine. Heute weiß ihre Familie sie im Pflegekompetenzzentrum Großpetersdorf bestens betreut. Bernsteins Bürgermeisterin Renate Habetler und Vize Willi Böhm ließen es sich ebenfalls nicht nehmen, der 100-Jährigen persönlich zu gratulieren.

„Ich bin in der Nachbarschaft aufgewachsen, für mich ist sie heute noch die Marie-Tant“, so Böhm und Enkerl Bianca berichtet: „Vorm Schlafengehen wurde immer gebetet und dann gab´s noch eine Rumkugel.“ Und während die Bianca erzählt, stibitzt die Oma am Tisch neben ihr, an ihrem 100. Ehrentag, eine Rumkugel aus der Geschenkbox am Tisch - verstohlener Schmunzler selbstverständlich inklusive.