60 Straßenbauprojekte stehen 2018 auf dem Programm. Im Südburgenland stehen 60 Straßenbauprojekte auf dem Programm. Großpetersdorf bekommt ab Juli Kreisverkehr.

Von Michael Pekovics. Erstellt am 18. April 2018 (05:08)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
B63 Steinamangererstraße, Kreuzung L272.Errichtung eines Kreisverkehrs, Bauzeit Juli bis November, Kosten 610.000 Euro.
BVZ, zVg/Baudirektion

Vergangene Woche präsentierten Landesrat Hans Peter Doskozil und Baudirektor Wolfgang Heckenast das Bauprogramm 2018. Darin befindet sich die derzeit in Bau befindliche Kriechspur zwischen Oberwart und Kemeten („Steinbrückl“ – die Fertigstellung ist für Juni geplant, die Kosten betragen 1,2 Millionen Euro) ebenso wie das neueste Kreisverkehrsprojekt der Region: Wie bereits berichtet wird die Kreuzung Großpetersdorf/Jabing wegen einiger schwerer Unfälle entschärft, eine Machbarkeitsstudie hat einen Kreisverkehr als beste Lösung ermittelt.

610.000 Euro für den neuen Kreisverkehr

„Derzeit werden die Grundeinlösen durchgeführt, anschließend erfolgt die Ausschreibung und Umsetzung des Projekts“, sagt Landesrat Hans Peter Doskozil. Das Land Burgenland investiert 610.000 Euro in diese Maßnahme zur Erhöhung der Verkehrssicherheit, die Arbeiten werden von Juli bis November dauern.

BVZ

Weitere Projekte im Bezirk Oberwart betreffen die B50 und die L364, zwei Kreuzungen werden umgebaut. Außerdem wird die Ortsdurchfahrt Kohfidisch um 500.000 Euro auf Vordermann gebracht.