Betrunkener randalierte und verletzte Polizisten. Ein 22-jähriger Burgenländer hat in der Nacht auf Donnerstag bei der Polizeiinspektion in Pinkafeld (Bezirk Oberwart) randaliert und dabei zwei Beamte leicht verletzt.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 21. Dezember 2017 (13:25)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Symbolbild

Der amtsbekannte, stark alkoholisierte Mann zerstörte dabei laut Polizei die Sicherheitstür der Dienststelle und beschädigte die Eingangstür des benachbarten Wohn- und Bürotraktes. Er wurde festgenommen.

Ein 22-jähriger Mann aus dem Bezirk Oberwart randalierte in den Nachtstunden in der Polizeiinspektion Pinkafeld.
Landespolizeidirektion Burgenland

Der 22-Jährige hatte gegen 00.45 Uhr in die Gegensprechanlage der Polizeiinspektion geschrien und gefordert, dass ihm aufgemacht werden soll. Der Betrunkene trat den unteren Teil der Eingangstür ein und kroch durch die entstandene Öffnung in den Bereich der Sicherheitsschleuse. Anschließend versuchte er, eine dahinter befindliche Sicherheitstür aufzubrechen.

Bevor die Beamten der Dienststelle zu dem Tobenden gelangen konnten, kroch dieser wieder ins Freie und wurde am Gehsteig von drei vorbeikommenden Passanten festgehalten. Bei der anschließenden Festnahme trat und schlug der 22-Jährige mit Händen und Füßen gegen die Beamten, wobei zwei Polizisten verletzt wurden.