Bienenvolk besetzte Baum in Wohnhausanlage. Aufgrund eines Bienenvolkes ist die Stadtfeuerwehr Pinkafeld (Bezirk Oberwart) am Freitagnachmittag ausgerückt.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 25. Mai 2019 (10:49)

Anrainer einer Wohnsiedlung hatten die Helfer verständigt, weil sich die Tiere im Baum einer Grünanlage vor einem Haus niedergelassen hatten. Das Volk wurde eingefangen, der Stamm abgesägt und samt Bienen in das Feuerwehrfahrzeug verladen. Im Wald wurden die Tiere laut FF freigelassen.

Ein mit einem Insektenschutzanzug bekleideter Mann benetzte das gesamte Volk mit Wasser, damit es zusammenbleibt. Weil es aufgrund der dichten Verzweigung des Baumes nur teilweise gelang, die Bienen in einen Sack zu verfrachten, wurden schließlich alle Äste abgeschnitten.

Als sich das Volk wieder auf dem Stamm gesammelt hatte, wurde ein Müllsack darüber gestülpt und mit Kabelbinder geschlossen, berichtete die Stadtfeuerwehr am Samstag in einer Aussendung von dem nicht alltäglichen Einsatz. Dann wurde der Stamm abgesägt und die Tiere in ein nahes Waldstück übersiedelt. Nach rund einer Stunde konnte die Feuerwehr wieder einrücken.

Hier geht's zum FF-Bericht.