Internetbetrüger entlockten zwei Südburgenländerinnen Tausende Euro

Erstellt am 01. Juni 2022 | 10:01
Lesezeit: 2 Min
Laptop
Foto: NOEN, Symbolbild
Zwei Burgenländerinnen haben Internetbetrügern mehrere tausend Euro überwiesen. Eine 81-Jährige zahlte einem vermeintlichen Schiffsingenieur in Tripolis eine mittlere vierstellige Summe und eine Südburgenländerin wollte mit einer mittleren fünfstelligen Summe einen Soldaten im Jemen aus der US-Armee freikaufen, berichtete die Landespolizeidirektion Burgenland am Mittwoch.
Werbung

Der Unbekannte, der sich als Schiffsingenieur ausgab, baute laut Polizei über Monate ein Vertrauensverhältnis zu der 81-Jährigen aus dem Bezirk Oberwart auf und verlangte immer wieder Geld, wobei er versprach, es gewinnbringend anzulegen. Bei der letzten Forderung verständigte die Frau schließlich ihren Sohn, der die Polizei informierte.

Die zweite Frau, ebenfalls aus dem Bezirk Oberwart, wurde von einer Internetbekanntschaft dazu aufgefordert, Geld zu überweisen, um einen Soldaten im Jemen freizukaufen. Zu diesem Zweck veranlasste sie insgesamt zehn Transaktionen.

Werbung