Planquadrat: Alko-Lenker war 33 Jahre ohne Führerschein. Bei einer Schwerpunktkontrolle ging der Polizei ein 51-jähriger Alko-Lenker ins Netz, der noch nie einen Führerschein hatte.

Von Michael Pekovics. Erstellt am 15. Februar 2017 (06:13)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Führerschein
NOEN

Oft passiert es der Polizei nicht, dass sie einen Lenker kontrolliert, der noch nie in seinem Leben einen Führerschein besessen hatte. Dass dieser Mann schon 51 Jahre alt ist, macht den Fall umso bemerkenswerter.

Ins Netz ging der führerscheinlose Mann aus dem Bezirk Oberwart der Polizei bei den angekündigten Schwerpunktkontrollen am vergangenen Wochenende. Bei einer der Kontrollen hielten die Beamten in Oberwart einen 51-jährigen Pkw-Lenker an, der durchgeführte Alkoholtest zeigte einen Wert von 0,66 Promille an.

Außerdem stellten die Beamten beim Datenabgleich fest, dass der Mann überhaupt noch nie im Besitz eines Führerscheines gewesen ist, also vermutlich seit mehr als 33 Jahren führerscheinlos auf den Straßen unterwegs ist.

Gegen den 51-Jährigen wurde Anzeige erstattet, der Strafrahmen reicht bis zu 2.180 Euro. An diesen beiden Tagen lenkten vier Lenker in einem alkoholbeeinträchtigten Zustand ein Fahrzeug – alle von ihnen wurden unter Tags kontrolliert.

Bei einem weiteren Planquadrat am Freitag wurden rund 500 Fahrzeuglenker kontrolliert. Es erfolgten 708 Anzeigen wegen Geschwindigkeitsüberschreitungen, 187 Anzeigen wegen diverser Verwaltungsübertretungen und 249 Organmandate, vier Lenker hatten mehr als 0,8 Promille Alkohol im Blut. Ein 25-jähriger Lenker aus dem Bezirk Oberwart war in einem durch Suchtgift beeinträchtigen Zustand unterwegs. Ihm wurde der Führerschein vorläufig abgenommen und die Anzeige an die zuständige Bezirkshauptmannschaft wurde erstattet.