Start für Ausbildungsoffensive bei der Feuerwehr

In der Vorwoche startete das Bezirksfeuerwehrkommando gleich mehrere Aus- und Fortbildungen. Unter anderem gibt es gleich 28 neue Funker für den Bezirk Oberwart.

Erstellt am 08. Mai 2021 | 04:27

Den Start machte am Freitag der Vorwoche die Truppmannausbildung (die BVZ berichtete), mit der ein Grundstein für die weitere Feuerwehr-Laufbahn gelegt wird.

Nur einen Tag später wurden im Bezirk dann gleich zwei Ausbildungen gleichzeitig abgehalten. Der bereits dritte Funk-Kurs des Jahres fand statt und fand zahlreichen Zulauf. Insgesamt 28 neue Funker für die Feuerwehren des gesamten Bezirkes konnten für die Sache gewonnen werden.

Anzeige

Außerdem wurde ein Schadstoff-Lehrgang auf Bezirksebene abgehalten. Hier ging es dann vor allem um die Grundlagen eines Schadstoffeinsatzes, wie zum Beispiel das Binden einer Ölspur nach einem Verkehrsunfall.

Übung für alle Gold-Leistungsabzeichen

Am Sonntag unterstützte das Bezirksfeuerwehrkommando dann alle Bewerber, die das Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold wollen, mit einer eigenen Übung. Dafür fand eine Art „Vorbewerb“ statt. Unter Wettbewerbsbedingungen versuchte man das Gelernte unter Beweis zu stellen. Somit erlangte man gleichzeitig auch die richtige „Matchfitness“ für den richtigen Bewerb und ist außerdem im Ernstfall besser gerüstet.

Trotz der Erschwernisse, bedingt durch die Maßnahmen zur Einschränkung der Pandemie, war das Bezirksfeuerwehrkommando stolz auf die Ausbildungen und Übungen, die auf gewohnt hohem Niveau abgehalten wurden.