Zukunftsplan für die Pflege. Die Zukunft der Pflege will man auch im Bezirk Oberwart bestmöglich gestalten. Das soll der „Zukunftsplan Pflege“ mit 21 Maßnahmen garantieren.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 20. April 2019 (04:37)
Land Bgld.
Plfege wichtig. Landesrat Illedits, Landeshauptmann Doskozil und Sonja Windisch.

Mit dem „Zukunftsplan Pflege“, der vor wenigen Wochen von Landeshauptmann Hans Peter Doskozil gemeinsam mit Soziallandesrat Christian Illedits präsentiert wurde und konkret 21 Maßnahmen vorsieht, soll das bereits sehr gute Angebot im Bereich der Pflege und Betreuung in den kommenden Monaten nochmals sehr stark erweitert und verbessert werden.

Landeshauptmann Doskozil und Landesrat Illedits planen, auch die Pflege in der Versorgungsregion Obewart-Güssing-Jennersdorf bestmöglich zu gestalten. In einer Pflegeoffensive werden im gesamten Land neue Seniorentageszentren, betreute Wohneinheiten und ein verbessertes Unterstützungsangebot für pflegende Angehörige entstehen.

Eine wichtige Maßnahme dieses Planes wurde mit der Installierung eigener Pflege- und Sozialberater an allen Bezirkshauptmannschaften bereits umgesetzt. Die Pflege- und Sozialberater sollen als fundierte Ansprechpartner für pflegebedürftige Menschen und vor allem auch für ihre Angehörigen über die gesamte Angebotspalette im Pflegesektor informieren und mithelfen, eine möglichst individuelle Pflegelösung zu finden. Das neue Angebot wird sehr gut angenommen.

In den drei Monaten wurden im Burgenland 626 Beratungsfälle, davon 94 in Oberwart, abgehandelt. Unter Berücksichtigung der dörflichen und geografischen Strukturen des Landes zählt das Burgenland zu den am besten versorgten Gebieten Österreichs. „Die Sicherung der Pflege ist ein zentrales gesellschaftliches Thema, das aufgrund des demografischen Wandels weiter an Bedeutung gewinnen wird“, erklärt Landesrat Illedits. Im Bezirk Oberwart bieten derzeit acht Pflegeheime rund 570 Plätze, die Seniorentagesbetreuung verzeichnet durchschnittlich 30 Tagesgäste monatlich.

Im Bereich der stationären Einrichtungen sollen in der Versorgungsregion Oberwart-Güssing-Jennersdorf bis 2021 um bis zu 136 zusätzliche Plätze entstehen, im Bereich der Seniorentageszentren sollen 33 neue Plätze hinzukommen.

Auch die alternativen Wohnformen, wie zum Beispiel „Betreutes Wohnen Plus“ und auch die mobilen Pflegedienste sollen im Bezirk Oberwart weiter ausgebaut werden.