Neue Ausbildung an der HAK Oberwart

Erstellt am 11. Februar 2022 | 06:13
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8280241_owz06cari_sow_hak_fernkolleg_1.jpg
Landesrätin Daniela Winkler, Bildungsdirektor Heinz Josef Zitz und Direktor Andreas Lonyai stellten das HAK Fernkolleg vor.
Foto: LMS
Ab September startet an der HAK Oberwart eine neue Ausbildung: Online in vier Semestern zum HAK-Abschluss.
Werbung

Die HAK bietet als erste Schule Österreichs die Möglichkeit, den HAK-Abschluss online zu absolvieren. Die Ausbildung dauert vier Semester und ist kostenlos. Gestartet wird im September 2022. Das Angebot richtet sich an Personen mit Reifeprüfung, Berufsreifeprüfung oder Studienberechtigungsprüfung, die sich für ihren beruflichen Weg vor allem im kaufmännischen Bereich ortsunabhängig qualifizieren möchten.

„Drei Mal in der Woche wird es einen Life-Online-Unterricht geben. Wird eine Unterrichtseinheit verpasst, kann diesen jederzeit in der Mediathek abgerufen und nachgeholt werden. Das ermöglicht maximale Flexibilität bei der berufsbegleitenden Ausbildung“, erklärt HAK-Direktor Andreas Lonyai. Für das Burgenland ergebe sich dadurch ein Riesenvorteil, zeigt sich auch Landesrätin Daniela Winkler vom neuen Angebot begeistert. Auch Bildungsdirektor Heinz Zitz spricht davon, dass man als prädestiniert gelte, da man eine solche Ausbildung erstmals in Österreich anbiete. Begrüßt wird das Angebot auch von Stadtchef Georg Rosner, der eine Aufwertung des Schulstandortes Oberwart sieht. Infos unter: www.hak-fernkolleg.at.

Werbung