Burgenländische Filmtage zeigen OHO-Produktionen. Die Burgenländischen Filmtage „Borderline 2019“ zeigen OHO-Produktionen und Werke außerhalb des Offenen Hauses.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 24. April 2019 (05:20)
Jan Frankl
„Die unglaubliche Tragödie von Richard III“ mit Michael Niavarani im Dieselkino.

Die Burgenländischen Filmtage 2019 legen den Fokus auf das Genre Theater, respektive filmische Theaterproduktionen. Eröffnet wird „Borderline 2019“ am Donnerstag, dem 25. April (19.30 Uhr), im Dieselkino Oberwart. Zu sehen gibt es „Rattensturm. Angriff auf ein Sinkendes. Eine Kriegsoper“, eine filmische Aufzeichnung einer Opernproduktion von Peter Wagner und Erling Wold (USA).

Günter Jagoutz
„Rattensturm. Angriff auf ein Sinkendes. Eine Kriegsoper“ von Peter Wagner.

Weiter geht es am Donnerstag, dem 2. Mai (19.30 Uhr), mit „Die unglaubliche Tragödie von Richard III“, einer Aufzeichnung aus dem Globe Wien, bei der Michael Niavarani die Zuschauer das Lachen lehrt. Gezeigt wird der Film ebenfalls im Dieselkino Oberwart. Am Samstag, dem 4. Mai (20 Uhr), gibt es dann den „Kinoclub“ mit Christoph F. Krutzler im Offenen Haus Oberwart.

Gezeigt wird eine Replik auf die Arbeit des Schauspielers in Theatereigenproduktionen und Filmen im Umkreis des OHO. Nicht nur die Arbeit von Krutzler, der einmal Vorstandsmitglied des OHO war, wird hiermit gewürdigt, sondern auch die Theaterarbeit des OHO, welche in die Anfänge des Hauses zurückreicht.

Weitere Informationen: www.oho.at