Erheblicher Schaden an Keller in Grodnau. Am gestrigen Dienstag kam es zu einem Brand in Grodnau. Insgesamt standen vier Feuerwehren mit rund 45 Feuerwehrmitgliedern und acht Fahrzeugen im Einsatz.

Von David Marousek. Erstellt am 10. Februar 2021 (12:51)

Gleich drei Atemschutztrupps mussten zum Kellerbrand des Einfamilienhauses ausrücken. Der Brand sprang, dank raschem Wirken der Feuerwehr, nicht auf die anderen Geschosse oder die angrenzende Tischlerei über. Warum es zu brennen begann, ist aktuell noch unklar. Im Kellerraum kam es zu einem erheblichen Schaden. Die erstausrückende Wehr Grodnau alarmierte über die Landessicherheitszentrale die Wehren Neustift bei Schlaining, Bernstein und Mariasdorf nach. Die Feuerwehr Bernstein untersuchte das Gebiet anschließend mit der Wärmebildkamera, um Glutnester auszuschließen. Nach rund zwei Stunden war der Einsatz beendet.