Ausweichquartier in der Gemeinde

Erstellt am 18. August 2022 | 12:01
Lesezeit: 5 Min
OR Jabing
Der Kindergarten in Rotenturm ist überaltert und wird abgerissen. Bis spätestens 2024 soll auf gleichem Platz ein neuer entstehen.
Foto: Max
Kindergarten-Neubau bis 2024. Der Kindergarten in Rotenturm ist überaltert und wird abgerissen; auf gleichem Platz soll bis spätestens 2024 ein neues Gebäude entstehen.
Werbung

Seit kurzem ist es fix: Die Gemeinde Rotenturm bekommt einen neuen Kindergarten. Bürgermeister Manfred Wagner: „Wir haben den endgültigen Beschluss, den Kindergarten-Neubau in die Wege zu leiten, bei der Gemeinderatssitzung Ende Juli gefasst.“ Die Gründe dafür liegen, so Wagner, auf der Hand: „Das aktuelle Kindergartengebäude ist in die Jahre gekommen. Wir wollten erst dieses sanieren und aufstocken, sind dann aber zum Entschluss gekommen, dass ein Neubau sinnvoller ist.“

Der „Kindergarten Neu“ soll bis Ende 2023 respektive Anfang 2024 entstehen und insgesamt vier Gruppenräume beinhalten, so Wagner: „Zwei Gruppenräume für die Kindergartenkinder, einen Gruppenraum für die Kinder der Kinderkrippe sowie einen Ersatzgruppenraum.“

Ende 2022 soll mit den Abrissarbeiten gestartet werden. Für die Zeit der Abrissarbeiten und jene des Neubaus ziehen die Kinder innerhalb der Gemeinde um. „Geplant ist, dass die beiden Kindergartengruppen in der Mehrzweckhalle Siget untergebracht werden und die Kinderkrippe-Gruppe im Vereinshaus in Rotenturm.“ Ehe sie sich dann in weniger als zwei Jahren im neuen Kindergartengebäude austoben dürfen.

Weiterlesen nach der Werbung
Anzeige