Winzer-Legende Hermann Krutzler für Lebenswerk geehrt. Sein Schaffen gilt dem Rotwein aus dem Südburgenland. Jetzt wurde Winzer- Legende Hermann Krutzler mit der „Vinaria Trophy 2019 Lebenswerk“ ausgezeichnet.

Von Vanessa Bruckner. Erstellt am 01. März 2019 (05:05)
Erfreut und trotzdem bodenständig. Hermann Krutzler nahm in Wien die Auszeichnung für sein Lebenswerk entgegen.
LWmedia/APA-Fotoservice/Rastegar

„Was du machst, musst du gut und g’scheit machen!“ – Auf diese einfach klingende Formel bringt Winzer Hermann Krutzler, südburgenländischer Qualitätspionier, sein Lebensmotto. Seinem jahrzehntelangen Streben um Top-Weinqualität ist es zu verdanken, dass der Wein aus dem Südburgenland eine herausragende Stellung einnimmt.

Ein Leben für den Roten

Grund genug für die Vinaria-Redaktion, dem 80-jährigen Deutsch-Schützener die „Vinaria Trophy 2019 Lebenswerk“ zu verleihen.

Die Vinaria Trophys sind sichtbare Auszeichnungen für die besten Weine von Österreichs größten Sortenverkostungen. Diese werden allesamt anonym („blind“) und kommissionell verkostet.

Vor 40 Jahren begann Hermann Krutzler erste Weine mit eigener Stilistik abzufüllen und wurde mehr und mehr zum Vorreiter und Kämpfer fürs Südburgenland und seine Rotweine.

„Südburgenländische Rotweine haben einen ganz eigenen Charakter, eine eigene Stilistik“, ist Hermann Krutzler überzeugt.

Auf die Region und auf Stärken setzen

Für die Region setzte sich Hermann Krutzler jahrzehntelang ein. So auch als Mitglied der Kostkommission für die Burgenländische Weinprämierung, Kommissionsmitglied für die staatliche Weinprüfung, als Weinbauvereins-Obmann und Chef der Südburgenland Weinidylle ein. Im eigenen Betrieb begann er, sich auf die Stärken zu konzentrieren. Krutzler: „Ich wollte die Sortenvielfalt wegbringen, Blaufränkisch als Leitsorte etablieren.“

Mit dem Perwolff schuf Hermann Krutzler in den 90er Jahren eine Marke, die bis heute bekannt ist. Die Auszeichnung „Vinaria Trophy 2019 Lebenswerk“ freut ihn und schätzt er als Bestätigung seiner Arbeit ein und weiß aber auch: „Wenn man hoch oben ist, kann man leicht runterfallen!“ Hermann Krutzler ist sein Platz ganz oben in der Wertschätzung der österreichischen Weinbranche sicher.