Oberwart: Party zur Informzeit. Auf 5.000 Quadratmetern warten vor dem Touch und Almrausch Fahrgestelle und vier Party-Bereiche an zwei Wochenenden.

Von Carina Fenz. Erstellt am 24. Juni 2021 (06:05)
440_0008_8110487_owz25cari_sow_touch_almrausch_discostra.jpg
Auf rund 5.000 Quadratmetern können die Besucher auf vier Ebenen feiern. Ergänzt wird das Angebot in der Discostraße von zahlreichen Fahrgestellen.
BVZ

Keine Inform ohne Party und keine Party ohne Georg Halper. Eigentlich logisch, aber 2021 ist ja bekanntlich alles anders. Die Party mit Georg Halper und seinem Team vom Touch und Almrausch wird es zum Glück trotzdem geben, die Party im Discopark auf der Inform und der Vergnügungspark müssen allerdings pausieren. Kein Problem für den engagierten Oberwarter Disco-Betreiber. Der greift nämlich ganz tief in die Trickkiste und zaubert genau zur Informzeit eine riesen Partymeile in die Oberwarter Discostraße.

Gemeinde als Unterstützung

„Die Idee war nach der langen Party-Durststrecke schnell geboren und auch der Bürgermeister mitsamt der Gemeindeverwaltung waren schnell im Boot“, bedankt sich Halper für die Unterstützung bei Stadtchef Georg Rosner.

„Die Herausforderung war nämlich, dass wir auf einer Fläche von rund 5.000 Quadratmeter feiern und Spaß haben wollen und dazu müssen wir einen Teilbereich des Pinkaufers sperren“, erklärt Halper.

Konkret soll es in der Partymeile, die sich hauptsächlich vor dem Touch und Almrausch abspielen wird, an den beiden Wochenenden 27. und 28. August und 3. und 4. September rund gehen.

Party drinnen und draußen

Das rund 5.000 Quadratmeter große Gelände wird in vier Bereiche geteilt. Gefeiert werden kann „indoor“ und „outdoor“ im Almrausch, Touch und auch in einem eigens aufgestellten Discozelt. Und das der Spaß nicht zu kurz kommt und weil man auch eine Parallele zur Inform schlagen wollte, wird es auch Fahrgestelle, wie Autodrom, Tagada, Schießbuden und Imbissstände geben.

Musik wird geplant

Aktuell wird auch fleißig am Musikprogramm geplant. „Da wollen wir schon bald die ersten Acts präsentieren. Es wird auf jeden Fall DJ-Musik und Live-Acts geben“, kündigt Halper auch einen „Kracher“ an.

Stehen und fallen wird die Veranstaltung allerdings mit den aktuellen Covid-Maßnahmen. „Derzeit schaut es, abgesehen von der 3-G-Regel, nach uneingeschränktem Partyvergnügen aus. Hoffentlich bleibt das auch in den nächsten Wochen so und dann steht einem Partymarathon an zwei Wochenenden nichts mehr im Wege“, gibt sich Halper frohen Mutes.