Für H2: Erste Tiefgarage für Oberwart. Um Parkplätze für das Hochhaus zu schaffen, will die OSG ein weiteres Projekt mit der Evangelischen Pfarre AB umsetzen.

Von Michael Pekovics. Erstellt am 22. August 2018 (06:06)
BVZ
In Planung. Die Parkplätze für das Hochhaus H2 werden unterirdisch bei der Rotunde realisiert.

Im Frühjahr 2019 dürfte der Bau des Hochhauses H2 der OSG endlich starten. Wie berichtet hatte sich der Bau verzögert, weil bis zuletzt unklar war, wo die notwendigen Parkplätze realisiert werden.

Tiefgarage am Areal der alten Rotunde

Das Problem hat sich jetzt gelöst, wie OSG-Obmann Alfred Kollar gegenüber der BVZ bestätigt: „Der Gemeinderat muss zwar noch grünes Licht geben, aber wir planen den Kauf eines 1.500 Quadratmeter großen Grundstücks am Rotundenareal.“ Dort sollen dann sowohl eine Tiefgarage mit rund 100 Stellplätzen als auch ein Wohn- beziehungsweise Bürogebäude in Kooperation mit der evangelischen Pfarrgemeinde AB errichtet werden.

„Die Planungen für das Projekt mit der Pfarrgemeinde befinden sich erst im Anfangsstadium, aber das eine Projekt bedingt das andere – die Parkplätze für die Mitarbeiter der H2-Büros werden dann fußläufig erreichbar am Rotundenareal zur Verfügung gestellt“, sagt Kollar, der die Chancen für die Umsetzung realistisch beurteilt: „Ähnliche Projekte gab es schon vor einigen Jahren, sie wurden alle wieder verworfen. Jetzt stehen die Chancen gut.“ Pfarrerin Sieglinde Pfänder ist etwas zurückhaltender: „Wir müssen das erst in den zuständigen Gremien besprechen.“