Hofer startet „grün“. Am Donnerstag eröffnet der neue Standort zwischen eo und Burger King. Für alten Standort wird Käufer gesucht.

Von Michael Pekovics. Update am 03. August 2017 (08:50)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Die neue Hofer-Filiale in Oberwart. Die Verkaufsfläche wuchs um 300 Quadratmeter, 110 Parkplätze stehen zur Verfügung.
BVZ, zVg/Hofer

Mit 300 Quadratmetern mehr Verkaufsfläche als am alten Standort – insgesamt 1.100 Quadratmeter – und 110 Parkplätzen startet die neue Hofer-Filiale ab Donnerstag in der Bezirkshauptstadt voll durch.

Die Filiale besticht laut Hofer durch eine moderne LED-Beleuchtung und ist besonders „grün“: Zum einen, weil Hofer sämtliche Gebäude mit nachhaltigem „Grünstrom“ aus Österreich versorgt, zum anderen, weil ausschließlich ökologische Putz- und Reinigungsmittel verwendet werden. Durch den Umzug in die größere Filiale entstand auch ein Bedarf an Mitarbeitern, zwei neue Jobs wurden dadurch geschaffen.

Neue Jobs für die Region

Der Innenbereich der neuen Filiale besticht durch zahlreiche Innovationen im Ladenbau, zu denen der Marktplatz für Obst und Gemüse in rustikalem Holzdesign, die elegante Vinothek für erlesene Weine sowie die „Backbox“ zählen. Direkt an die „Backbox“ angeschlossen befindet sich die „Coolbox“, mit welcher Hofer das Sortiment im Snackbereich weiter ausbaut.

Der bestehende Standort nur wenige Meter von der neuen Filiale entfernt soll laut Angaben des Unternehmens verkauft werden: „Wir streben eine Verwertung mittels Verkauf an.“