Eisenberg trifft Eisenberg: Ausflug nach Deutschland

Erstellt am 03. Mai 2022 | 04:41
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8341211_owz17max_eisenberger_treffen.jpg
Die Delegation aus Deutsch Schützen bei den Eisenberger Tagen im deutschen Allgäu.
Foto: zVg
Vertreter der Gemeinde Deutsch Schützen reisten zu den „Eisenberger Tagen“ nach Deutschland.
Werbung

„Eisenberg an der Pinka goes Eisenberg Allgäu/Thüringen/Pfalz“: Das schrieben sich knapp 20 Vertreter der Gemeinde Deutsch Schützen letztes Wochenende auf die Fahnen. Sie alle reisten zum traditionellen Eisenberger-Treffen nach Deutschland. Konkret: in den Allgäu. Dort fanden die Eisenberger Tage 2022, wo Vertreter aller Eisenberg-Gemeinden zusammentreffen, statt.

Und zwar zum ersten Mal seit zwei Jahren Corona-Pause. Für Deutsch Schützens Ortschef Franz Wachter, der die Reisegruppe anführte, ein besonderes Erlebnis: „Schön, dass das wieder stattfinden konnte. Die Eisenberg-Tage sind immer ein Highlight.“ Das Programm war dabei prall gefüllt. Am Freitag wurden alle Ankommenden im Allgäu begrüßt, am Samstag und Sonntag bei großen Festakten das Treffen zelebriert.

Eisenberg im Allgäu, Eisenberg in Thüringen und Eisenberg in der Pfalz sind Partnergemeinden der Gemeinde Deutsch Schützen-Eisenberg. Die Treffen der Freunde finden, sofern Corona nicht dazwischen funkt, jährlich seit mehreren Jahren statt. Zuletzt war man 2017 im Burgenland zu Gast, die nächste „Ausgabe“ steigt 2023 wieder „bei uns“.

Werbung