Genuss auf drei Ebenen beim Popup Heurigen

Uwe Schiefer setzt mit seinem neuesten Projekt am Eisenberg auf ein „Stufenprogramm“. Heuriger, Feierlichkeiten und Picknick auf allen Ebenen - ganzjährig!

Erstellt am 07. März 2021 | 05:36
440_0008_8037298_owz09vani_ows_schiefer_popup_heuriger.jpg
Draußen chillen und genießen. „Schiefers Blue Moon“ wird die neue kulinarische Location am Eisenberg heißen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf „Outdoor“.
Foto: Schwartz

Eins, zwei oder drei? Ganz egal, da ist für jeden Gast etwas dabei! So wenig originell dieser Reim jetzt vielleicht daherkommen mag, des Uwe Schiefers neuestes Projekt wird definitiv mega originell! Der Winzer und Unternehmer arbeitet nämlich schon fest an der Umsetzung seines „Popup-Heurigen am Eisenberg“. Was Gourmetfans, sofern die Corona-Maßnahmen mitspielen, Anfang Mai konkret am Standort vis-a-vis der Vinothek erwarten wird? „Drei Ebenen voller regionaler Schmankerl und bester Weine aus unserem Keller“, fasst es der Welgersdorfer Unternehmer zusammen. Schiefer errichtet mithilfe einer schmucken Verkaufsbox und Containern, welche in Holz gekleidet dann auch ins Landschaftsbild passen sollen, eine neue Location für Events, Heurigen und Picknick mitten im Weinberg.

Anzeige

Regionale Produkte und keine Sperrtage

„Auf der untersten Ebene, also an der Straße gelegen, wird ein Verkaufscontainer installiert. Dazu haben wir vom Rechnitzer Steinbruch eine Stufe aus Schiefer bauen lassen. Hier wird von Mai bis Oktober ein Freiluft-Heuriger geöffnet sein und in den anderen Monaten läuft der Verkauf von Schmankerln und Weinen vor Ort. Da wollen wir beispielsweise auch Gästen in den Kellerstöckln die Möglichkeit des Take-away bieten“, informiert Schiefer. Ebene Zwei und eine Stufe höer wird es laut Plänen einen Terrassenbereich geben, der für Veranstaltungen und Feierlichkeiten genutzt und auch gemietet werden kann. „Bis zu 25 Personen finden hier Platz. Mit dazu bieten wir eine eigene Küche.“ „Ganz oben, also auf Ebene Nummer Drei, soll dann das lässige Programm stattfinden. Uwe Schiefer erklärt: „Gäste können sich einen Picknickkorb bestellen und dann mitten im Weingarten die Schmankerln genießen.“ Der Startschuss für den Heurigen ist bereits mit dem Weinfrühling, am ersten Maiwochenende geplant. Mit Schiefer ist auch dessen Partner, Hans Kilger mit an Bord. „Wir werden täglich geöffnet haben und das ganze Jahr über in Betrieb sein. Der Lockdown hat natürlich unseren Zeitplan ‚zamghaut‘, aber wir hoffen auf Anfang Mai.“