Leseratten aus Oberwart in Leipzig. Bücherwürmer der NMS Pinkafeld, der NMS Pinggau und der EMS Oberwart entdeckten im Rahmen eines von der Firma Desch-Drexler organisierten Leseprojektes zwei Tage die Leipziger Buchmesse.

Von NÖNat Online-Team. Erstellt am 28. März 2019 (15:31)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Neben der Flugreise und der Kulisse der Stadt Leipzig mit der Thomaskirche und dem Auerbachs Keller, staunten die beteiligten Schüler und Schülerinnen gemeinsam mit ihren Lehrpersonen über die imposante Größe der Buchmesse in Leipzig.

Firmenchef Desch-Drexler führte die Gruppe aus Österreich durch die fünf riesigen Hallen und organisierte Besuche und Vorträge, bei denen Einblicke in die Buchlogistik sowie die Entstehung eines Buches, am Beispiel der Was ist Was Reihe des Tessloff Verlags, gewonnen wurden. Besonderes Interesse erweckte die Manga und Comic Halle, wo es darum ging, zu erfahren, wie Manga Bücher illustriert und übersetzt werden. Den gelungenen Tag rundete eine Autorenlesung ab.